Alkohol am Steuer

Bei zwei Unfällen war Alkohol im Spiel - Polizei beschlagnahmte Führerscheine

+
Atemalkoholtest: Bei zwei Unfällen in Göttingen waren die Fahrer offenbar angetrunken.

Bei zwei Unfällen am Sonntag in den Abendstunden in Göttingen war Alkohol am Steuer im Spiel. In beiden Fällen stellten die Polizisten die Führerscheine der mutmaßlichen Unfallverursacher sicher.

Göttingen –  Der erste Unfall ereignete sich gegen 20.25 Uhr an der Kreuzung Danziger Straße/Geismar Landstraße. Ein 39-jähriger Göttinger war dort mit seinem Auto auf einen an der Ampel haltenden Pkw aufgefahren. Der 26-jährige Fahrer dieses Wagens erlitt dabei leichte Verletzungen. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 39-Jährigen. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Der zweite Vorfall ereignete sich gegen 20.55 Uhr auf der Königsallee. Dort verlor ein offenbar betrunkener Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen einen in einer Parkbucht abgestellten Ford Fiesta. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 7500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten alkoholbedingte Ausfallerscheinungen bei dem 55-jährigen Göttinger fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Der Mann wurde für eine Blutprobe zur Dienststelle mitgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.