Corona-Infektion von Kindern

„Gerade bei Kindern macht eine Impfung Sinn“ – Göttinger Immunologe für Impfung von unter 12-Jährigen

Ein Immunologe aus Göttingen fordert die Impfung von Kindern und Jugendlichen gegen Corona. (Symbolbild)
+
Ein Immunologe aus Göttingen fordert die Impfung von Kindern und Jugendlichen gegen Corona. (Symbolbild)

Der Impfstoff von Biontech ist aktuell für Kinder ab 12 Jahren zugelassen. Ein Immunologe aus Göttingen fordert eine Impfung von jüngeren Kindern.

Göttingen - Der Göttinger Immunologe Jürgen Wienands hat sich für eine Corona-Impfung auch für Kinder unter zwölf Jahren ausgesprochen. „Auch für jüngere Kinder halte ich eine Impfung für sinnvoll“, sagte er dem Göttinger Tageblatt auf die Frage, ob auch unter Zwölfjährige geimpft werden sollten, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

„Wie weit man im Alter nach unten geht, darüber muss man sich noch unterhalten“, so der Immunologe. Es könne nicht sein, dass 15-Jährige von einigen Impfärzten nach Hause geschickt werden, während sie andernorts problemlos eine Impfung erhalten. Es sei dringend eine übergreifende Regelung nötig, die auf den medizinischen Fakten beruhe.

Corona: Immunologe aus Göttingen fordert Impfung von jüngeren Kindern

Zudem würden immer noch viele Fake-News über das Impfen verbreitet, vor allem darüber, was das Impfen angeblich mit dem Menschen mache, sagte Wienand. „Das gilt vor allem dann, wenn es um Impfungen bei Kindern geht. Und gerade bei den Kindern macht eine Impfung Sinn.“

Der Impfstoff von Biontech und Pfizer ist für Kinder ab 12 Jahren zugelassen. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt eine Corona-Impfung bei 12- bis 17-Jährigen jedoch nur bei bestimmten Vorerkrankungen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.