1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Corona-Infektionen in Region Göttingen: Inzidenzwert steigt leicht auf 406,6 an – ein weiterer Todesfall

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Draufsicht auf eine Straße und mehrere Häuser, im Fokus ein besonders großes.
Das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen hat die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht. © Michael Mehle

Der Corona-Inzidenzwert für die Region Göttingen liegt jetzt bei 406,6 (Vortag: 390,9). Außerdem wird ein weiterer Todesfall emeldet.

Göttingen – Laut Gesundheitsamt sind 3717 (plus 25) Menschen offiziell in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Gesamtzahl bestätigter Infektionen (seit März 2020) beträgt 116.846 (plus 346) – davon sind 43.758 (plus 112) in der Stadt Göttingen und 73.088 (plus 234) im Kreisgebiet gemeldet. Damit gab es 346 (Vortag: 243) bestätigte Neuinfektionen und ein weiterer Todesfall.

Der offizielle Inzidenzwert des Robert-Koch-Instituts ermöglicht eine bundesweite Vergleichbarkeit des regionalen Infektionsgeschehens. Der vom Gesundheitsamt selbst ermittelte inoffizielle Wert, der aktuell bei 391,5 (Vortag: 382,2) liegt, bildet das Geschehen im Landkreis Göttingen aktuell ab. Technisch bedingt und aufgrund von Meldezeiten kann es zu Abweichungen zwischen beiden Werten kommen. 

Aktuelle Corona-Welle: Keine bestimmten Hotspots

Aktuell halten sich die Infektionszahlen und Inzidenzwerte in Stadt und Landkreis Göttingen auf hohem Niveau. Das Infektionsgeschehen ist weiterhin diffus. Der Wegfall der meisten Schutzmaßnahmen ist möglicherweise ein Grund dafür, weshalb sich weiterhin viele Menschen mit dem Corona-Virus infizieren. Bestimmte Hotspots lassen sich laut Gesundheitsamt dabei nicht ausmachen. Deshalb empfiehlt das Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis, weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn Menschen auf engem Raum zusammenkommen, sowie die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Ein Hinweis: Aktualisierte Infektionszahlen gibt das Gesundheitsamt inzwischen nur noch von Montag bis Freitag bekannt.

Impfungen ohne Termin im Stützpunkt in der Alten Post am Göttinger Bahnhof

Seit Montag (21.03.2022) läuft der Betrieb im neuen Impfstützpunkt Alte Post. Damit wurde die Verlegung des Impfstützpunktes von der Siekhöhe in das Gebäude der ehemaligen Post am Göttinger Bahnhof (Heinrich-von-Stephan-Straße 1) erfolgreich abgeschlossen. Durch die zentrale Lage des Impfstützpunktes direkt am Bahnhof lässt sich dieser optimal durch die öffentlichen Verkehrsmittel erreichen. Dort gibt es Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung.

Der Impfstützpunkt in der Alten Post ist montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 15 Uhr sowie freitags von 9 Uhr bis 18 Uhr
Kinder zwischen fünf und elf Jahren werden freitags zwischen 14 Uhr und 18 Uhr geimpft.

Eine Übersicht über alle Impfangebote in Stadt und Landkreis Göttingen gibt es hier.

Vierte Impfung für bestimmte Gruppen

Seit Freitag (04.02.2022) bieten der Impfstützpunkt Siekhöhe sowie alle mobilen Impfteams im Landkreis Göttingen die vierte Impfung gegen das Corona-Virus an. Damit setzt das gemeinsame Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis die heute verkündete Empfehlung der Ständigen Impfkommission sofort um. Zur vierten Schutzimpfung berechtigt sind Menschen über 70 Jahre, Bewohnerinnen und Bewohner von Altenpflegeheimen sowie Menschen mit einer Immunschwäche, deren letzte Impfung mindestens drei Monate zurückliegt. Nach sechs Monaten zwischen dritter und vierter Impfung können sich auch Menschen impfen lassen, die in einer medizinischen Einrichtung oder Pflegeeinrichtung beschäftigt sind. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Impftermine in Stadt und Landkreis Göttingen können hier abgerufen werden.

Region Göttingen: Inzidenzwert liegt bei 406,6 – inoffiziell bei 391,5

Die ermittelte Zahl der Corona-Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner (Inzidenzwert) liegt für Stadt und Landkreis Göttingen laut Land Niedersachsen bei 406,6 (Vortag: 390,9). Der „Interne Inzidenzwert“ des Gesundheitsamtes liegt bei 391,5 (Vortag: 382,2). Technisch bedingt und aufgrund von Meldezeiten bildet er das Infektionsgeschehen jedoch nicht vollständig ab. Der vom Gesundheitsamt ermittelte Wert ist inzwischen bereinigt und bildet das aktuelle Geschehen ab. Eine Online-Karte mit den Niedersachsen-Werten gibt es hier. Zu den maßgeblichen Werten des Robert-Koch-Instituts (RKI) geht es hier. Zur Online-Karte des Robert-Koch-Instituts (RKI) mit den Inzidenzwerten aus ganz Deutschland kommt man hier.

Grafik: Corona-Inzidenzwert für die Region Göttingen

Die Corona-Regeln wurden in Niedersachsen durch eine weitere Neuregelung ersetzt. Es bleibt bei der Corona-Warnampel. Dabei werden neben der lokalen Inzidenz auch die Hospitalisierung und Auslastung der Intensivbetten mit berücksichtigt. Für die Stadt und Landkreis Göttingen steht die Ampel laut Land Niedersachsen auf „Warnstufe 3“. Seit 24.02.2022 gelten neue Regelungen. Weitere Infos und den aktuellen Status der Warnampel kann man hier abrufen.

Grafik: Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen in der Region Göttingen

381 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie

Seit Beginn der Pandemie gab es bislang 381 (plus eins) Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in der Region Göttingen - davon allein 58 seit Anfang 2022. Das bedeutet für Stadt und Landkreis Göttingen: Mehr als 15 Prozent aller Opfer im Zusammenhang mit der Pandemie starben seit dem 01.01.2022.

111.998 (plus 847) Personen sind wieder von der Infektion genesen. Es besteht unverändert ein hohes Infektionsrisiko mit dem gefährlichen Virus.

Aktuelle Situation in den Krankenhäusern in der Region Göttingen

Belegte Betten auf Intensivstationen125 (Vortag: 113)
Freie Betten auf Intensivstationen16 (Vortag: 21)
Aktuelle Zahl der Covid-Intensivpatienten9 (Vortag: 9)
davon beatmet2 (Vortag: 3)

Eine Online-Karte mit allen Niedersachsen-Werten (unter anderem zur Lage in den Krankenhäusern) gibt es hier.

Grafik: Zahl der aktuell mit Corona Infizierten in der Region Göttingen

Corona-Fallzahlen aus der Region Göttingen (Inzidenzwerte über 500 sind gefettet)

Grafik: Corona-Fälle in der Region Göttingen

Corona-Teststationen und Übersicht über Testzentren

In Stadt und Landkreis Göttingen gibt es zahlreiche Testzentren. Eine Übersicht über alle Testzentren gibt es hier.

Impfmöglichkeiten bei mobilen Teams in Stadt und Landkreis Göttingen

Ab sofort werden mit einem mobilen Team in Göttingen mit Erst-, Zweit- und sogenannten Booster-Impfungen begonnen. Hier die Impfmöglichkeiten auf einen Blick gibt es hier.

Erläuterungen zu den Werten

Statistische Bereinigungen: In regelmäßigen Abständen werden die erfassten Daten zu den Infektionsfällen statistisch bereinigt. Das bedeutet, der Datenbestand wird überprüft und von Fällen bereinigt, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr in der Datenbank zu erfassen sind. Beispielsweise betrifft das Menschen, bei denen fälschlicherweise der Hauptwohnsitz in der Stadt Göttingen oder in einer Stadt bzw. Gemeinde im Landkreis Göttingen angegeben wurde, tatsächlich aber einem anderen Ort zuzuordnen ist. Ein weiteres Beispiel sind irrtümlich als positive PCR-Tests markierte Datensätze, die sich als positive Antigen-Schnelltestergebnisse entpuppen. Auch diese werden bereinigt und fallen dadurch aus der Datenbank.

Gesamtzahl Fälle: Die Zahl aller durch einen Laborbefund bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Göttingen wird registriert. Der erste Fall wurde am 11. März 2020 festgestellten, seitdem wird jeder weitere Fall fortlaufend in der Statistik erfasst. Gezählt werden die Infektionen von Personen, die in den Gemeinden des Landkreises Göttingen leben bzw. hier gemeldet sind.

Aktuell Infizierte: Wer nach einer Coronavirus-Infektion an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt ist, oder sich erst kürzlich infiziert hat, kann andere Personen anstecken. Diese Personen gelten als aktuell infiziert. Sobald sie entweder nachweislich wieder gesund sind, oder die verordnete Quarantäne ohne Erkrankung absolviert haben, gelten sie als genesen und gelten nicht mehr als aktuell infiziert. Auch Personen, die in Verbindung mit Covid-19 gestorben sind, zählen nicht zu dieser Gruppe.

Inzidenzwert: Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz ist ein Kennwert, um die Zahl der Neuinfektionen verschiedener Regionen miteinander vergleichen zu können. Von Bedeutung ist die Inzidenz für Regelungen nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung: Bei bestimmten Marken, bspw. 35 oder 100, sind festgelegte Infektionsschutzmaßnahmen zu treffen bzw. Ausnahmen möglich.

Nur die vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Werte gelten: Dabei gilt ausschließlich der in der Gesamtübersicht des Robert-Koch-Instituts (RKI) täglich auf der Webseite des RKI veröffentlichte Inzidenzwert für den Landkreis Göttingen und damit für alle Städte und Gemeinden im Kreisgebiet gleichermaßen. Die für einzelne Städte und Gemeinde ermittelten Inzidenzwerte spielen rechtlich keine Rolle. Die rechtliche Wirkung des Inzidenzwertes für den Landkreis setzt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf der RKI-Webseite ein. Dies geschieht täglich gegen 10 Uhr. Weitere Infos rund um die Corona-Pandemie, unter anderem zum Thema Meldeweg, gibt es hier.

Berechnet wird der Inzidenzwert anhand der Summe bestätigter Neuinfektionen während der vergangenen sieben Tage; diese wird ins Verhältnis zu 100.000 Einwohner*innen gesetzt (dabei gilt die Einwohner*innenzahl, die das Landesamt für Statistik Niedersachsen  zum Stichtag 31. Dezember 2019 festgestellt hat). Für den Landkreis Göttingen mit rd. 326.000 Einwohner*innen ist beispielsweise die 35er-Marke bei 114,1, und die 100er-Marke bei 326 Neuinfektionen innerhalb einer Woche erreicht.

Fallzahlen-Routine und Inzidenzwerte

An Sonntagen melden die meisten Labore nach Angaben des Gesundheitsamtes für Stadt und Landkreis Göttingen keine Ergebnisse der Auswertungen von Corona-Tests. Da das Team im Gesundheitsamt seit einem Jahr sieben Tage die Woche im Einsatz ist, gibt es dort zur Entlastung aktuell keinen Sonntagsdienst mehr. Das Landesgesundheitsamt ermittelt dennoch täglich einen Inzidenzwert für den Landkreis Göttingen, die Fallzahlen werden daher am Montag nochmals mit dem tagesaktuellen, gültigen Inzidenzwert veröffentlicht. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion