Umweltagentur veröffentlicht Ranking

Göttingen ist die Stadt mit der saubersten Luft in Deutschland

Göttingen weist laut Ergebnissen der EU-Umweltagentur EEA in Deutschland die geringste Luftverschmutzung auf. Naturparks und Seen wie der städtische Kiessee sorgen dort für saubere und frische Luft.
+
Göttingen weist laut Ergebnissen der EU-Umweltagentur EEA in Deutschland die geringste Luftverschmutzung auf. Naturparks und Seen wie der städtische Kiessee sorgen dort für saubere und frische Luft.

Die EU-Umweltagentur hat die Luftqualität von mehreren europäischen Städten untersucht. In Deutschland landet Göttingen auf dem Spitzenplatz.

Göttingen - Frisch durchatmen oder doch lieber die Luft anhalten? Die EU-Umweltagentur EEA hat eine Liste über die langfristige Luftqualität in mehreren hundert europäischen Städten veröffentlicht. Auch viele deutsche Städte wurden genauer unter die Lupe genommen, darunter Göttingen. Die Universitätsstadt in Südniedersachsen darf sich über eine gute Platzierung freuen.

Besonders hoher Autoverkehr und dicht besiedelte Industriegebiete können die Luftqualität erheblich verschlechtern. Große Grünflächen, städtische Wälder sowie Parks hingegen sorgen für viel Frischluft. Die Feinstaubbelastung von insgesamt 332 Städten in 26 EU-Ländern sowie Island, Norwegen und die Schweiz wurden von der EU-Umweltagentur genauer unter die Lupe genommen und in einem Ranking präsentiert. Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, soll dieses von nun an jährlich aktualisiert werden.

EU-Umweltagentur bewertet Qualität der Luft in Städten - Göttingen in den Top 30

Die Einordnung der EEA bezieht sich auf die durchschnittliche Feinstaubbelastung in den Jahren 2019 und 2020 und orientiert sich an den empfohlenen Werten der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die sauberste Luft kann man laut den Auswertungen im schwedischen Umeå, im finnischen Tampere, in Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira und in Estlands Hauptstadt Tallinn einatmen. Die Schlusslichter des Rankings finden sich dagegen in Polen, in Kroatien und im Norden Italiens. Alle Ergebnisse der EEA sind in Form eines digitalen Dashboards abrufbar.

Insgesamt wird 127 Städten eine gute Luftqualität bescheinigt, darunter 30 deutsche Städte. In Deutschland schneidet die Universitätsstadt Göttingen am besten ab und belegt EU-weit den Rang 29. Göttingen soll zudem in Zukunft noch klimafreundlicher werden und erhält zur Unterstützung mehrere tausend Euro vom Bund. Auch Kassel weist eine geringe Feinstaubbelastung auf und findet sich auf Platz 117. Berlin bildet mit Rang 219 das deutsche Schlusslicht. Jedoch landet keine Stadt in der Bundesrepublik in der Kategorie „schlecht“ oder „sehr schlecht“.

Göttingen hat bundesweit die sauberste Luft - Feinstaubbelastung in Europa geht zurück

Wie die EEA bereits Ende 2020 in einem Bericht informierte, habe sich die Luftqualität in Europa in Laufe des letzten Jahrzehnts erheblich verbessert. Grund dafür seien die Emissionsverringerungen in Verkehr und Energieversorgung. Das habe schließlich dazu geführt, dass im Vergleich von 2009 zu 2018 knapp 60.000 Menschen weniger pro Jahr durch eine hohe Feinstaubbelastung gestorben sind. Allerdings leiden weiterhin mehrere tausend Menschen, vor allem in Städten, an Luftverschmutzungen durch Schadstoffe - darunter auch zehntausende in Deutschland.

Die EEA weist daher darauf hin, dass die Luftverschmutzung weiter ein ernsthaftes Problem und ein hohes Gesundheitsrisiko in vielen europäischen Städten darstelle. „Während sich die Luftqualität im Laufe der vergangenen Jahre markant verbessert hat, bleibt die Luftverschmutzung in vielen Städten Europas hartnäckig hoch“, betonte der EEA-Exekutivdirektor Hans Bruyninckx. Die erstellte Übersicht sei für viele Menschen nun hilfreich, sich einen Überblick über die Feinstaubbelastung in der eigenen Heimatstadt zu verschaffen. (Alina Schröder)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.