Demonstration vor dem Bahnhof

Göttingen: Fridays For Future-Streiks gehen weiter 

+
Fridays for Future-Ableger in Göttingen: Auch am Freitag, 26. April, ist eine Demonstration geplant. 

Die Schüler setzen ihre Demonstrationen für mehr Klimaschutz auch nach Ostern fort: Am morgigen Freitag, 26. April, sind weitere Aktionen geplant. Auch am Bahnhof in Göttingen. 

Aktive aus Göttingen streiken am Freitag ab 13 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. Nach der Kundgebung wollen die Schüler gemeinsam mit dem Zug nach Neu-Eichenberg (Werra-Meißner-Kreis) fahren und dort an einer Demonstration gegen ein geplantes Logistikzentrum teilnehmen. 

Auf Ackerflächen sollen dort 16 Meter hohe Hallen entstehen, sagt die Schülerin Emma Savolainen: „Wir finden es unverantwortlich, eine solche Klimasünde zu begehen, gerade in Zeiten, in den wir gute Böden brauchen um die Weltbevölkerung zu ernähren.“

Seit mehreren Monaten gehen junge Menschen weltweit freitags für den Klimaschutz auf die Straße, anstatt die Schule oder die Universität zu besuchen. Vorbild ist die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg, die mit einem mehrwöchigen Schulstreik internationale Aufmerksamkeit erregte. (Mit epd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.