1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttingen geht wieder auf Gänseliesel-Suche: Bewerbungen noch bis Ende Juni möglich

Erstellt:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

Das amtierenden Gänseliesel aus Göttingen, Sarah Marie Schätzer, vor der Göttinger Lokhalle mit Gans Greta.
Das amtierende Gänseliesel Sarah Marie Schätzer: Am 25. September wird sie Gans Greta ihrer Nachfolgerin überreichen. © Pro-City Göttingen/nh

Göttingen sucht ein neues Gänseliesel, Gans Greta ein neues Zuhause. Wer die Nachfolge von Sarah Marie Schätzer antritt, wird am 25. September bekanntgegeben.

Göttingen - Wer wird Göttingens neues Gänseliesel? Bevor diese Frage beim Gänseliesel-Fest am 25. September beantwortet werden kann, gilt es zunächst, die Kandidatinnen zu finden, die sich vorstellen können, das lebendig gewordene Wahrzeichen der Uni-Stadt zu werden. Wer Lust hat wird ein Jahr lang bei verschiedenen Anlässen als Botschafterin der Stadt auftreten.

Noch bis zum 30. Juni können sich interessierte junge Frauen online unter einkaufen-in-goettingen.de bewerben.  

Gänseliesel-Wahl: Das Aussehen ist hier Nebensache

Mitmachen können Frauen aus Stadt oder Landkreis Göttingen zwischen 18 und 29 Jahren. Wer nun denkt, bei der Gänseliesel-Wahl spiele Aussehen eine Rolle, der irrt. Im Gegenteil: Größe, Hautfarbe, Frisur und weitere äußerliche Merkmale sind ausdrücklich nebensächlich.

Gruppenbild der neuen und alten Gänseliesel auf dem Balkon des Alten Rathauses in der Göttinger Innenstadt.
Die neuen und alten Gänseliesel: (von links) Janine Hampe, Sarah Marie Schätzer, Alt-Gänseliesel Kerstin Albrecht, Yiting Cheng, Alt-Gänseliesel Iryna Popova sowie (vorn) Mini-Gänseliesel Clara Leßner. Der scheidende Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler dankte den Frauen für ihren Einsatz. (Archivbild) © Stefan Rampfel

„Wir suchen vor allem sympathische Persönlichkeiten, mit Charakter, Köpfchen und Lust darauf, sich ein Jahr lang für Göttingen zu engagieren“, erklärt Frederike Breyer, Geschäftsführerin der Pro-City GmbH, die die Gänseliesel-Wahl und das -Fest organisiert. „Das Gänseliesel repräsentiert die Stadt, zum Beispiel bei Empfängen, Festen und anderen nicht-kommerziellen Anlässen und ist dort immer ein gern gesehener Gast.“

So entstehen auch für das Gänseliesel zahlreiche Gelegenheiten, Menschen aus dem kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Leben der Stadt kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Gänseliesel repräsentiert die Uni-Stadt für ein Jahr in offizieller Funktion

Kandidatinnen, die sich als Nachfolgerin des amtierenden Gänseliesels Sarah Marie Schätzer bewerben wollen, müssen online einen kurzen Fragebogen ausfüllen und ein Portraitfoto von sich hochladen - und schon ist die Bewerbung perfekt.

Nach der Bewerbungsphase bekommen die Kandidatinnen ein gemeinsames Coaching, in dem sie sicheres Auftreten trainieren und das sie dazu nutzen können, ihre (Bühnen-)Präsenz zu verbessern. Bei einer Stadtführung lernen sie zudem alles, was man über das Gänseliesel und Göttingen wissen muss.

Im Vorfeld des Gänseliesel-Festes stellen sich die Kandidatinnen bei Kennenlerngesprächen in lockerer Atmosphäre einer Jury vor, die dann aus dem Kreis der Bewerberinnen die Nachfolgerin von Sarah Schätzer sowie ihre Stellvertreterinnen wählt. Am letzten September-Wochenende wird die Siegerin den Göttingerinnen und Göttingern auf dem Gänseliesel-Fest schließlich vorgestellt - und Gans Greta kann offiziell bei ihrer neuen Besitzerin einziehen. (Melanie Zimmermann)

Auch interessant

Kommentare