Unterstützung für die Elternhilfe Göttingen

Mutperlen für krebskranke Kinder: Grundschülerin spendet gesammeltes Taschengeld

+
Übergabe: Mia Heiligenstadt (7) aus Gillersheim überreicht die Spendendose an Sandra Faust und Moritz Brümmer. Im Hintergrund ist der „Mutperlen-Brunnen“ am Göttinger Elternhaus zu sehen.

Die Mitarbeiter des Göttinger Vereins Elternhilfe machten große Augen, als die siebenjährige Mia Heiligenstadt eine Spende für das krebskranke Kind in der Uni-Klinik vorbeibrachte.

Insgesamt 78,02 Euro hat die Grundschülerin im Verlauf des vergangenen Jahres gesammelt und von ihrem Taschengeld abgezweigt oder an Pfandgeld gesammelt, um so eine Spendendose für den Göttinger Verein zu füllen. Jetzt war es so weit und Mia fuhr mit ihren Großeltern Ingrid und Uwe Rosenberg nach Göttingen, um die Dose zu übergeben.

Göttingen: Eine Mutperle für erfolgreiche Behandlung

Auf die Idee zur Sammlung kam Mia nach einem Besuch der Göttinger Familienmesse „Lokolino“, auf der sich auch die Elternhilfe mit einem Stand präsentierte und dort das Projekt „Mutperlen“ vorstellte.

Je eine solche Perle erhalten krebskranke Kinder in der Uni-Klinik nach einer erfolgten Behandlung im Kampf gegen die Krankheit als Belohnung und auch Ermutigung durchzuhalten, denn am Schluss ergibt sich neben der vielleicht wiedererlangten Gesundheit eine wunderschöne Kette.

Göttingen: Geld soll der Mutperlenaktion zugutekommen

„Dass hat Mia so beeindruckt, dass sie zu sammeln begann“, erzählt ihr Großvater Uwe Rosenberg beeindruckt und etwas gerührt zugleich. Der Gillersheimer ist selbst übrigens auch Mitglied im Elternverein und hat natürlich die Aktion seiner Enkelin unterstützt.

In Göttingen freuten sich die beiden Elternhaus-Mitarbeiter Sandra Faust und Moritz Brümmer vom psychosozialen Team des Vereins natürlich über die Geldspende, aber noch mehr über das Engagement der jungen Mia. Das Geld soll der Mutperlenaktion zugutekommen, schrieb die Siebenjährige auf einem Zettel. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.