Arminio auch unterwegs

Die Göttinger Händel-Festspieloper gibt es im Online-Stream zu sehen

+
Festspieloper: Arminio von den Internationalen Haendel-Festspielen Goettingen 2018 ist ab Donnerstag im Stream online zu sehen.

Anlässlich des Europäischen Tages der Alten Musik am Donnerstag, 21. März, zeigen NDR Kultur und die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen einen Mitschnitt der Festspieloper.

Ab dem 21. März können alle Interessierten Georg Friedrich Händels Arminio noch einmal genießen und sich so auf die kommende Festspielsaison einstimmen. Als abrufbarer Stream steht die Oper über hndl.de/edem und unter ndr.de/ndrkultur sieben Tage lang zur Verfügung.

Der Europäische Tag der Alten Musik wurde 2013 ins Leben gerufen und feiert die Musik vom Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts.

An diesem Tag rückt Alte Musik in ganz Europa in den Mittelpunkt. Es finden öffentliche Proben, Workshops, Konferenzen und ähnliches statt, die von Festivals, Musikhochschulen, Ensembles und Orchestern organisiert werden. Eine Übersicht aller Veranstaltungen gibt es unter www.earlymusicday.eu.

Ausgerufen wird dieser Tag von der REMA, dem Europäischen Netzwerk für Alte Musik. Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen sind seit 2012 Teil des Netzwerkes. Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2019 finden vom 17. bis 26. Mai unter dem Motto „Magische Saiten“ statt. 

Für fast alle der rund 60 Veranstaltungen in Göttingen und der Region gibt es Karten im Internet unter www.haendel-festspiele.de sowie bei allen an Reservix angeschlossenen Vorverkaufsstellen in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.