In zwei Göttinger Kinos

Händel-Jubiläum: Festspiel-Opern im Kino und im Internet

+
Szene aus der Festspiel-Oper „Imeneo“: Der Mitschnitt aus dem Jahr 2016 ist am Sonntag, 29. März, im Kino Lumière zu sehen.

Seit 2009 schneiden die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen ihre Festspieloper mit. Die Aufzeichnung wird im jeweiligen Jahr als „Public Viewing – Oper für alle!“ bei kostenlosem Eintritt gezeigt.

Göttingen – Im Jubiläumsjahr sind vier Opernmitschnitte in zwei Göttinger Kinos zu sehen.

Den Anfang macht bereits am Sonntag, 8. März, um 17 Uhr im Lumière Doris Dörries Inszenierung der Oper „Admeto“ von 2009, die mit einem reduzierten Bühnenbild, farblich knalliger Beleuchtung und außergewöhnlichem Butoh-Tanz in Erinnerung blieb. Der Mitschnitt dauert etwa drei Stunden.

Die Festspieloper „Imeneo“ erobert am Sonntag, 29. März, um 17 Uhr für drei Stunden die Leinwand des Lumière. Opulente Kostüme und hunderte von Kerzen verliehen der Inszenierung aus dem Jahr 2016 von Sigrid T’Hooft den ganz besonderen Touch und tauchten den Saal in eine traumhafte Stimmung.

„Siroe“ unter der Regie von Immo Karaman überzeugte durch den modernen und doch zeitlosen, teils sehr gesellschaftskritischen Ansatz. Die dreistündige Produktion von 2013 ist am Sonntag, 12. April, um 17 Uhr im neuen Programmkino Méliès zu sehen.

Gleich mit vier Helpmann Awards wurde Laurence Dales „Agrippina“ ausgezeichnet und setzte sich damit unter anderem gegen Produktionen des Festival Aix-en-Provence und des Sydney Opera House durch. Die vierstündige Festspieloper von 2015 läuft am Sonntag, 10. Mai, um 17 Uhr ebenfalls im Kino Méliès.

Weiterhin stehen in Kooperation mit NDR Kultur insgesamt zehn Opernproduktionen der Festspiele bis zum 30. September im Online-Stream zur Verfügung. Interessierte finden im Internet unter hndl.de/streaming nähere Informationen sowie den Zugang zu den Streams.

Eintrittskarten für die Festspielopern im Kino sowie alle weiteren Veranstaltungen der Festspiele gibt es bei der Göttinger Tourist-Information am Markt, unter der Karten-Hotline 01806-57 00 70 (20 Cent je Minute aus dem deutschen Festnetz) sowie im Internet. 

haendel-festspiele.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.