Göttingens Uni-Klinik gewinnt

Karriere-Ranking: Beste Bewertung bei Karrierechancen

+
Universitätsklinikum Göttingen: Das gut 40 Jahre alte Hauptgebäude. Die UMG bietet gute Karrierechancen für Mitarbeiter, was ein Ranking bescheinigt. Dennoch: Die Gebäude sind marode, ein Neubau dringend notwendig.

Die UMG hat im Deutschland-Test des Focus-Magazins den Spitzenplatz unter den Universitätskliniken in der Kategorie „Top Karrierechancen in Krankenhäusern“ erreicht.

Das wird den Vorstandssprecher der Universitätsmedizin Göttingen und Mainz 05-Fan, Prof. Dr. Wolfgang Brück, besonders freuen: Die Universitätsmedizin ist Tabellenführer. Die UMG hat im Deutschland-Test des Focus-Magazins den Spitzenplatz unter den Universitätskliniken in der Kategorie „Top Karrierechancen in Krankenhäusern“ erreicht.

Unter 1500 Krankenhäusern

Zur Auswahl standen 1500 Krankenhäuser und Kliniken sowie 2400 Unternehmen aus dem Pflege- und Gesundheitsbereich. Untersucht wurden also von dem für das Ranking beauftragten Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IWMF) die Karrierechancen in Pflegediensten und Krankenhäusern. Kriterien waren die Zukunftsmöglichkeiten, Bezahlung, Arbeitszeitmodelle, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, persönliche Entwicklungspläne und berufsbegleitende Weiterbildungsangebote.

Moderne Personalpolitik - Vereinbarkeit von Beruf und Familie

„Das Ergebnis macht uns stolz“, sagte UMG-Vorstand Krankenversorgung Dr. Martin Siess. Die UMG entwickele eine moderne Personalpolitik mit Angeboten der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und den Fortbildungsmöglichkeiten, so Siess. Das sei auch wichtig und notwendig, denn „beim heutigen Fachkräftemangel kann nur die Einrichtung überzeugen, die attraktive Standortangebote macht“. Siess sagt aber auch: Das sei „keine einfache Aufgabe für ein Großklinikum“. 

25 von 26 Professoren folgten dem Ruf

Er verweist auch auf die „sehr hohe Quote bei der Verpflichtung von Professoren. „Wir haben in den vergangenen Jahren in 25 von 26 Fällen die Leute bekommen, die wir holen wollten – das ist eine außerordentlich hohe Quote, die von anderen Einrichtungen nicht erreicht wird.“ Das zeige, wie attraktiv die UMG für Top-Mediziner sei. Aber auch allgemein bei der Rekrutierung der Mitarbeiter sei die UMG erfolgreich.

Viel getan für Arbeitszufriedenheit von Pflegekräften

So in der Pflege, für die Direktorin Helle Dokken verantwortlich zeichnet, die 2018 vom Uni-Klinikum München nach Göttingen wechselte. Sie betont, dass an der UMG viel getan werde, „um die Arbeitszufriedenheit unserer Pflegekräfte zu verbessern und zu steigern“. Dazu zählen laut Dokken Fort- und Weiterbildungen, flexible Arbeitszeitmodelle, Durchlässigkeit bei den Arbeitsplatzangeboten und bessere Karrierechancen“. 

Wichtig dafür sei die Akademisierung des Pflegeberufes. Ein Studium ist am Gesundheitscampus Göttingen von UMG und HAWK möglich. Von ihm gehe ein erfreulicher Schub aus. Aus der Quelle Gesundheitscampus will die Uni-Klinik in den nächsten Jahren auch den Nachwuchs in Gesundheitsberufen rekrutieren.

In einem Ranking der US-Wochenzeitung „Newsweek“ für elf Länder in Europa wird die UMG nach einem Text auf Platz zwölf der deutschen Top-Kliniken gelistet. Eine Auszeichnung, die Martin Siess an die Mitabeiter weitergibt, die täglich mit großem Einsatz bei der Sache seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.