Fußball

Göttingen 05 katastrophal, TSV Landolfhausen im Aufwärtstrend

+
Alle Verrenkungen vergebens: 05-Neuzugang Nicola Grimaldi (links) flankt den Ball vor Gitters Torschützen Jens Jaschkowitz in den Strafraum der Gäste – ein Torerfolg blieb aber aus. F

Göttingen. Der TSV Landolfshausen meldet sich im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga gewaltig zurück. Nach dem 5:2-Sieg gegen den SC Goslar 08 II im Nachholspiel unter der Woche punktete das Team von Trainer Ingo Müller auch beim 3:0-Sieg gegen den BSV Ölper.

Damit nähert man sich langsam den Nichtabstiegsplätzen. Bereits am Freitagabend hatte Göttingen 05 einen weiteren Schritt in Richtung Abstieg in die Bezirksliga gemacht. Das „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen den SC Gitter verloren die Schwarz-Gelben mit 0:1. Wegen der weiter ungeklärten Abstiegsregelung ist aber selbst für die 05er, die nun elf Punkte Rückstand auf einen rettenden Platz haben (den derzeit Nachbar SCW Göttingen einnimmt), doch noch der Klassenerhalt drin.

Die Zahl der Absteiger aus der Landesliga hängt unter anderem davon ab, ob der Goslarer SC aus der Regionalliga absteigt. Für die Oberliga hatte der GSC keine Lizenz beantragt, so dass er im Abstiegsfall in die Landesliga durchgereicht werden würde. Dadurch müsste der Goslarer SC II zwangsweise aus der Landesliga absteigen.

Am Ende könnte es sein, dass mit dem derzeitigen Schlusslicht VfL Salder sogar nur eine Mannschaft abstiegt – neben dem bereits ausgeschlossenen FC Braunschweig Süd. Eine für jedermann ersichtliche transparente Abstiegsregelung seitens der Fußball-Funktionäre sieht anders aus.

Göttingen 05 - SC Gitter 0:1 (0:0).  In der ersten Halbzeit boten beide Mannschaften Fußball zum Abgewöhnen. Die 05er hatten keine ernstzunehmende Torchance, zweimal zielten sie hoch übers SC-Tor zwischen die hinter dem Fußball-Tor aufgebauten Stangen des Football-Tores. Im Football wären diese Schüsse als „Fieldgoal“ (3 Punkte) gut gewesen. Nach dem 0:1 fünf Minuten nach der Pause wollte den Team von Trainer Oliver Hille nicht mehr der Ausgleich gelingen.

Zum Kader der 05er zählt ab sofort auch wieder Lukas Zekas, der sein Studium an der Sporthochschule in Köln beendet hat. - Tor: 0:1 Jaschkowitz (50.).

TSV Landolfshausen - BSV Ölper 3:0 (0:0).  Seit Ingo Müller Yannick Schade wieder als Trainer abgelöst hat, läuft es wieder besser für „LA“. Nach noch torloser erster Hälfte brachte Patrick Kraus den zweiten Sieg in Serie und das dritte Spiel ohne Niederlage auf den Weg. Vor dem 2:0 steckte Weidenbach den Ball klasse durch zu Meck, der frei vollendete. Kurz vorm Ende traf Weidenbach dann selbst flach ins lange Eck zum 3:0.

„Unsere Defensivarbeit war überragend“, freute sich Müller, dessen Team sich berechtigte Chancen ausrechnen darf, auf regulärem Weg in der Liga zu bleiben. „Wir haben Ölper die Lust genommen. Meine Spieler geben alles, sie haben sich zum zweiten Mal in Folge belohnt. - Tore: 1:0 Kraus (47.), 2:0 Meck (73.), 3:0 Weidenbach (86.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.