Er ist eine Institution in Göttingen

Kultiger Eier-Automat in Geismar schließt Ende des Jahres

+
Immer frischer Nachschub: Der „Eiermat“ an der Teichstraße in Geismar ist Kult. Doch die Geschichte ist bald zu Ende, er wird geschlossen.

Über Jahrzehnte gab es frische Eier am Automaten im Göttinger Stadtteil Geismar. Zum Jahreswechsel ist Schluss mit dem kultigen Eier-Automaten. 

Göttingen – Er gehört zu Geismar wie das Gänseliesel zu Göttingen – und er hatte teilweise auch geöffnet, wenn andere Läden zu waren. Fehlten Eier zum Kuchenbacken am Wochenende vor einem Geburtstag, dann half der Eier-Automat direkt am Hof der Familie Semmelroggen an der Teichstraße im Göttinger Stadtteil Geismar. Doch nun ist nach 52 Jahren Schluss, Ende des Jahres ist der Kult-Automat Geschichte.

19,5 Milliarden Eier wurden 2018 in Deutschland verbraucht, das macht 235 pro Kopf, ein Höchstwert. Viele Verbraucher aus Stadt und Landkreis Göttingen haben in den vergangenen Jahrzehnten ihre Eier aus dem Automaten der Familie Semmelroggen in Geismar gezogen.

Eier-Automat in Geismar in Büchern und Gedichtsbändern erwähnt

In dieser Zeit hat der Automat einen wahren Kultstatus erreicht, war Gegenstand zahlreicher Medienberichte und wurde in Büchern und Gedichtbänden erwähnt. Damit ist nun Schluss: „Ja, am 31. Dezember wird der Automat außer Betrieb genommen,“ bestätigt Walter Semmelroggen auf Nachfrage.

Kultobjekt vor dem Ende: Der Eiermat an der Teichstraße ist Kult. Das Gerät wird abgeschafft.

„Das weiß ein jeder, wers auch sei, gesund und stärkend ist das Ei“, dichtete einst schon Wilhelm Busch. Vor allem, wenn der Verbraucher weiß, wo es herkommt, wie bei der Familie Semmelroggen aus Geismar. „Ich fahre dort heute noch vorbei. Ich habe bisher keine vergleichbar guten Eier gefunden, weder in Bioläden noch in Supermärkten. Schade, dass der Eier-Automat geschlossen wird“, bedauert HNA-Leserin Iris Trümper, die bis vor drei Jahren in Geismar gewohnt hat.

Hofladen bleibt in der Woche weiterhin geöffnet

Den Automaten werden in Zukunft auch andere Stammkunden vermissen, aber auf die Eier der Familie Semmelroggen müssen sie dennoch nicht komplett verzichten. Der Hofladen bleibt in der Woche weiterhin vormittags geöffnet.

Übrigens: Ob als Spiegelei, gekocht zum Frühstück, Rührei oder in Nudeln und Kuchen, das Hühnerei ist bei allen Diskussionen um den Cholesterinwert gesund. Das Ei ist nicht nur Energielieferant, es beinhaltet neben dem Eiweiß auch zahlreiche Vitamine wie D, A, K und B 12 sowie wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium und Jod.

In Heinebach, einem Ortsteil der Gemeinde Ahlheim, verkauft ein Landwirt Kartoffeln aus dem Automaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.