Biophysikalische Chemie

Göttinger Max-Planck-Institut hat einen neuen Direktor

+
Seit April neuer Direktor am Max-Planck-Institut: Jochen Rink. 

Jochen Rink ist neuer Direktor am Max-Planck-Institut (MPI) für biophysikalische Chemie in Göttingen. Der Entwicklungsbiologe hat das Amt zum April angetreten.

Rink erforscht, wie Plattwürmer es schaffen, ihr Gewebe nach Verletzungen vollständig zu regenerieren und warum diese Fähigkeit im Tierreich eine Ausnahme ist. 

Er wechselt mit seiner Forschungsgruppe vom MPI für Zellbiologie und Genetik in Dresden an das Göttinger Institut, wo er künftig eine eigene Abteilung leiten wird.

„Jochen Rink ist ein Paradebeispiel für einen höchst interdisziplinär arbeitenden Wissenschaftler. In seinen Fragestellungen vereint er Zell- und Entwicklungsbiologie, Evolutionsforschung und Bioinformatik“, sagt der geschäftsführende Direktor des MPI für biophysikalische Chemie, Dirk Görlich. Damit passe er hervorragend zum naturwissenschaftlich breit aufgestellten Institut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.