Mara Soul Violin

Neuartige Musiktherapie in Göttingen soll bei Stress und chronischen Schmerzen helfen

Mara Soul Violin: Melanie Büttner O’Hara will das neue Angebot, das bei Stress und chronischen Schmerzen helfen soll, in Göttingen etablieren. 
+
Mara Soul Violin: Melanie Büttner O’Hara will das neue Angebot, das bei Stress und chronischen Schmerzen helfen soll, in Göttingen etablieren. 

Viele Menschen leiden an chronischen Schmerzen oder Stress. Eine neue Musiktherapie einer Violinistin als Göttingen soll helfen können.

  • Eine Violinistin aus Göttingen bietet einen neue Musiktherapie an.
  • Diese soll bei Stress und chronischen Schmerzen helfen.
  • Auch in Corona-Zeiten kann das Angebot genutzt werden.

Für Melanie Büttner O’Hara ist die anhaltende Corona-Krise bei weitem nicht so negativ behaftet, wie für viele Menschen. Im Gegenteil: Die Violinistin aus Göttingen hält Krisen für lebenswichtig, sie sieht sie sogar als vielleicht größte Chance im Leben – wenn man sie zu greifen weiß.

„Obwohl ich nach außen viel erreicht hatte, fehlte mir etwas. Ich empfand Leere in mir.“ Nach einem Ski-Unfall 2018 wusste die heute 48-Jährige, wohin der Weg sie führen sollte. Durch einen Kreuzband- und Innenbandriss wurde sie nicht nur in die Knie, sondern auch dazu gezwungen, in sich hinein zu hören und festzustellen: Ich möchte neue berufliche Wege gehen – es war die Geburtsstunde von Mara Soul Violin. Dabei sollen Körper, Geist und Seele mithilfe spiritueller Geigenmusik und Coaching ganzheitlich betrachtet und in Einklang gebracht werden.

Musiktherapie aus Göttingen: Körperlicher Schmerz ist "Hiilferuf der Seele"

„Menschen haben oft chronische Beschwerden, die nicht weggehen oder sie fühlen sich gestresst, sind angespannt. Allgemeines Unwohlsein, Schlafstörungen, all das können Beweggründe sein, um zu mir zu kommen“, erklärt sie. „Körperlicher Schmerz ist immer ein Hilferuf der Seele.“

In einer schnelllebigen Zeit helfe ihre Musik dem Körper, sich an die neuen Frequenzen anzupassen. „Meine Musik bringt das Energiesystem ins Fließen und löst Blockaden.“ Die Kunden haben die Möglichkeit, eine Soul-Violin-Session oder ein Coaching zu buchen, können aber auch beides kombinieren.

Violinistin aus Göttingen bietet neue Musiktherapie an: Auf Begegnung mit Menschen einlassen

Bei der Soul-Violin-Session wird in einem Vorgespräch geklärt, was den Kunden bewegt. Dann beginnt Büttner O’Hara auf ihrer 432hz gestimmten Geige zu spielen. Dabei lasse sie sich auf die Begegnung mit dem jeweiligen Menschen ein. Es entstehe ein individuelles und persönliches Klangbild, das im Anschluss als Tonaufzeichnung mit nachhause genommen werden kann.

„Der Kunde darf und soll sich in dieser Zeit fallen lassen und sich selber das Geschenk machen, in meine Klänge ein und hindurchzutauchen, wieder in die Stille zu kommen und einfach sein zu dürfen. Dabei können sich Körper, Geist und Seele wieder harmonisieren. Das Geigenspiel aktiviert die Selbstheilungskräfte“, erklärt Melanie, die ausgebildeter Anti- Stress-Coach ist. Während einer Coaching-Stunde stehe das Gespräch im Vordergrund, es könne auch durch spirituelles Geigenspiel ergänzt werden.

Neue Musiktherapie aus Göttingen: Violinistin leitete Jugend-Orchester

Die Geige hat schon immer eine zentrale Rolle in ihrem Leben gespielt: Aufgewachsen in einer Musikerfamilie, bekam Melanie Büttner O’Hara bereits im Alter von sieben Jahren Geigenunterricht. In den 80er-Jahren leitete sie das damals neu gegründete Göttinger Jugend-Sinfonie-Orchester als Konzertmeisterin und spielte mit 16 im Jugend-Staatsorchester von New York, ebenso im Niedersächsischen und Bundes-Jugendsinfonie-Orchester. Sie war Organisatorin und Konzertmeisterin des eigenen, noch aktiven Kammerorchesters „Göttinger Collegium“. 

Dazu kam dann ein berufliches Leben außerhalb der Musik, ein Haus und drei Kinder. Es folgte eine Sinnkrise und der Weg hinaus nach einem Skiunfall. Noch im selben Jahr begleitet sie erstmals einen Workshop der Göttinger Heilpraktikerin, Autorin und Coachin Christiane Hansmann auf der Violine und spielte zunächst klassische Stücke nach Noten. 

Musiktherapie aus Göttingen: Angebot kann auch in Corona-Krise genutzt werden

Schließlich improvisierte sie bei den Workshops zu: „Nachdem ich mein ganzes Leben lang nach Noten gespielt habe, habe ich mich plötzlich frei wie ein Vogel gefühlt. Das war ein magischer Moment“ – und der Impuls, der Melanie gefehlt hatte, um ihr berufliches Leben neu aufzustellen und Mara Soul Violin zu gründen. 

Auch in Corona-Zeiten kann das Angebot persönlich genutzt werden, denn sowohl in der Natur, als auch im Zentrum Synergie in der Keplerstraße können Hygienevorschriften und Abstandsregeln eingehalten werden. „Für ein erstes Kennenlernen kann ich aber auch meine Mara-Soul-Klangabende empfehlen, die ich in Kürze auch online anbieten werde“, so Melanie Büttner O’Hara. 

Anmeldung, Infos, Termine, und Preise gibt es auf der Website von Mara Soul Violin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.