Göttingen

Betrunkener stiehlt Rollator: Polizei sucht Besitzer

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht vor einer Wache in Göttingen
+
Betrunkener hatte in Göttingen Rollator gestohlen: Beamte suchen Besitzer

Ein betrunkener 31-Jähriger war in der vergangenen Woche mit einem vermutlich gestohlenen Rollator in Göttingen unterwegs. Die Polizei sucht nun den Besitzer des Gefährts.

Göttingen – Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag, 16. Juli, gegen 22.10 Uhr in Göttingen. Die Beamten der Polizei waren in die Godehardstraße gerufen worden. Es war gemeldet worden, dass dort ein Mann mit Rollator unterwegs sei und dabei lauthals schreit. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen stark betrunkenen und polizeibekannten Göttinger, der einen Rollator dabei hatte.

Göttingen: Rollator von Betrunkenem gestohlen - Polizei sucht Besitzer

Zur Herkunft des vierrädrigen Gefährts konnte der 31-Jährige jedoch keine plausiblen Angaben geben. Vermutlich hatte er den Rollator in der Kurzen-Geismar-Straße (Göttingen) vor einem Piercingstudio entwendet. Es handelt sich um ein blaues Modell des Herstellers „Russka“.

Die Göttinger Polizei sucht jetzt den Eigentümer. Hinweise erbitten die Beamten unter der Rufnummer 0551/491-2115.

Andere Einsätze der Polizei in Göttingen

Ein volltrunkener (2,44 Promille) Intensivtäter rastete am Samstagnachmittag in einem Intercity Express von Karlsruhe nach Kiel aus. In Göttingen holte die Polizei den Mann aus dem Zug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.