Blaulicht

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer prallt gegen Baum und stirbt

Schwerer Unfall im Eichsfeld: Für einen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.
+
Schwerer Unfall im Eichsfeld: Für einen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.

Ein Mann hat bei einem Motorrad-Unfall im Eichsfeld sein Leben verloren. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Zwinge - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 531 ist am Sonntagnachmittag (06.06.21) gegen 17.05 Uhr ein Motorradfahrer aus Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. Nach ersten Ermittlungen war der Mann zusammen mit fünf weiteren Motorradfahrern von Zwinge in Richtung Brochthausen im Landkreis Göttingen unterwegs.

In einer langgezogenen Linkskurve kurz hinter der Abzweigung zum Golfplatz Rotenberg kam der 52-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich nach rechts von der Straße ab, rutschte durch den Seitengraben und prallte anschließend gegen einen Baum.

Tödlicher Unfall bei Zwinge: Ersthelfer konnten den verunglückten Motorradfahrer nicht retten

Vorbeikommende Verkehrsteilnehmer eilten ihm zu Hilfe. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation erlag der Motorradfahrer noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Seine fünf Begleiter mussten von einer Notfallseelsorgerin betreut werden. An der Unfallstelle waren zwei RTW, ein Notarztwagen, der Rettungshubschrauber sowie die Freiwilligen Feuerwehren Brochthausen und Fuhrbach vor Ort.

Vor einigen Wochen war ein Motorradfahrer aus dem Werra-Meißner-Kreis nach einem Unfall schockiert über die unterlassene Hilfeleistung. Viele Personen seien „einfach vorbeigefahren.“ (luw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.