Urteil

Prozess um Drogenhandel im Südharz: Angeklagter muss in Haft 

Der Eingang zum Landgericht Göttingen. Hier wurde der 27-Jähriger aus Osterode im Südharz wegen Drogenhandel verurteilt. (Symbolbild)
+
Der Eingang zum Landgericht Göttingen. Hier wurde der 27-Jähriger aus Osterode im Südharz wegen Drogenhandel verurteilt. (Symbolbild)

In Göttingen stand ein junger Mann vor Gericht. Er soll in größere Mengen Drogen erworben und weiterverkauft haben. Das Gericht fällte ein Urteil.

  • Ein 27-Jähriger aus Osterode stand in Göttingen vor Gericht
  • Er soll mit Drogen gehandelt haben
  • Zudem besaß er eine Menge unerlaubter Waffen 

Göttingen/Osterode - Das Landgericht Göttingen hat einen 27-jährigen Mann aus Osterode wegen einer Reihe von Drogendelikten zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt.

Die Kammer befand den Angeklagten unter anderem des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, des bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln, des Diebstahls und der vorsätzlichen Körperverletzung für schuldig.

Prozess in Göttingen: Angeklagter wegen Drogenhandel muss in Entziehungsanstalt 

Das Gericht ordnete zudem seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. Zuvor müsse der Angeklagte allerdings erst zwölf Monate seiner Freiheitsstrafe in einem Gefängnis verbüßen.

Die Richter entsprachen mit ihrem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung habe dagegen auf eine Freiheitsstrafe von nicht mehr als zweieinhalb Jahren plädiert, teilte eine Gerichtssprecherin mit.

Die Staatsanwaltschaft hatte den 27-Jährigen wegen insgesamt sieben Straftaten angeklagt. Unter anderem soll er zwischen Dezember 2017 und November 2019 größere Mengen Ecstasy-Tabletten erworben und gewinnbringend weiterverkauft haben. Außerdem soll er in seiner Wohnung und auf dem Dachboden seines Elternhauses diverse Drogen verwahrt haben, die ebenfalls zum gewinnbringenden Weiterverkauf bestimmt gewesen seien.

Prozess um Drogenhandel: Polizei fand unerlaubte Waffen in Wohnung 

Die Polizei hatte im vergangenen Jahr zweimal seine Wohnung durchsucht. Dabei entdeckten die Fahnder auch Waffen, darunter einen Dolch, ein Einhandmesser, zwei Samurai-Schwerter, ein Butterfly-Messer, mehrere Springmesser, einen Kendo-Kampfstock, zwei Armbrüste, einen Bogen mit 18 Pfeilen, einen Baseballschläger, eine Machete und drei Schreckschusswaffen. Das Gericht ordnete die Einziehung der Waffen und des damals sichergestellten Bargelds von 1265 Euro an. Außerdem seien weitere 4650 Euro einzuziehen. Diese Summe entspreche den Erträgen aus seinen Straftaten.

Der Angeklagte hatte sich vor Gericht weitgehend geständig und reuig gezeigt. Hintergrund der Taten sei sein eigener Drogenkonsum gewesen.

Von Heidi Niemann 

Das Landgericht Göttingen hat Ende 2019 einen 24-jährigen Göttinger wegen bewaffneten Handeltreibens sowie Besitzes von Betäubungsmitteln zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt.

Ein Mann aus Osterode ist in Göttingen wegen Drogengeschäften angeklagt. Die Polizei berichtet vor Gericht von ihrer Arbeit in einer Sonderkommission. Es wird auch von "Mafia-Wohnung" für Kuriere gesprochen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.