Aktuelle Fahndung

Sexueller Missbrauch: Polizei sucht mit Foto nach Verdächtigem aus Göttingen

+
Eric J. (58): Gesuchter Verdächtiger

Mit einem Foto sucht die Göttinger Polizei nach dem 58-jährigen Eric J. Er soll in Göttingen zwei Mädchen unter 14 Jahre zwischen 2011 und 2016 schwer sexuell missbraucht haben.

Bereits im Mai vergangenen Jahres war Anzeige gegen den Verdächtigen erstattet worden. In einer ersten Vernehmung hatte der Mann damals die Taten teilweise eingeräumt. Fluchtgefahr habe damals aus Sicht der Behörden nicht bestanden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Allerdings tauchte der Mann dann unter. 

„Aus Gründen des Opferschutzes verzichteten wir damals auf eine Öffentlichkeitsfahndung“, so der Sprecher weiter. Mithilfe von Zielfahndern versuchte die Polizei stattdessen, dem Mann auf die Spur zu kommen – bislang ohne Erfolg. Deshalb hat im vergangenen Monat ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Göttingen die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet. 

Personenbeschreibung

Brillenträger J. ist 1,73 Meter groß und hat eine sportliche, schlanke Figur. Er könnte sein Aussehen inzwischen allerdings bewusst verändert haben und beispielsweise einen grauen Bart (auch Vollbart) sowie deutlich längere Haare tragen.

Laut Polizei ist der 58-Jährige ist kommunikativ, hat gute englische Sprachkenntnisse, ist naturverbunden und handwerklich begabt. Er wurde zuletzt im November 2018 mit einem roten Fahrrad im Grenzgebiet Schweiz-Deutschland gesehen. 

Hier könnte sich der mutmaßliche Täter aufhalten

Mögliche Aufenthaltsgebiete könnten Süddeutschland sowie das angrenzende Ausland, zum Beispiel Schweiz, Italien, Frankreich, Österreich oder Kroatien, sein. Der Gesuchte dürfte nach Einschätzung der Polizei über wenig Geld verfügen. „Er wird sich daher mit Gelegenheitsjobs seinen Lebensunterhalt verdienen“, so die Beamten. Unterdessen sind erste Hinweise auf Eric J. bei der Polizei eingegangen. Sie werden jetzt bearbeitet.

Wer Hinweise auf den Verdächtigen geben kann, sollte sich mit der nächsten Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.