1000-Euro-Spende

Göttingen: Sparkassenläufer unterstützen häusliche Kinderkrankenpflege Kimbu

+
1000 Euro für Kimbu: Mit dabei waren Dagmar Gut (links), Nicole Nolte (2.v.l.) und Michael Hesse von der Betriebssportgemeinschaft der Sparkasse Göttingen sowie Kerstin Mollenhauer (3.v.l.) und Andrea Witte von häuslichen Kinderkrankenpflege.

Die Häusliche Kinderkrankenpflege Kimbu freut sich über eine Spende von 1000 Euro von der Betriebssportgemeinschaft (BSG) der Sparkasse Göttingen.

Michael Hesse, Vorstandsmitglied der BSG der Sparkasse, überreichte den Betrag an Kerstin Mollenhauer und Andrea Witte von Kimbu. Seit Jahren ist es Tradition, dass die BSG den kompletten Erlös aus dem Kuchenverkauf während des Göttinger-Frühjahrs-Volkslaufs im Jahnstadion für einen guten Zweck spendet. Viele Teilnehmer und Besucher waren während des Lauf-Events mit Leckereien versorgt worden.

Zwölf Liter Waffelteig und 16 Kuchen hatten die Mitarbeiter der Sparkasse angerührt und gebacken, wie Dagmar Gut und Nicole Nolte berichteten, die den Kuchenverkauf organisiert hatten.

„Wir freuen uns über diese Spende, denn auf Grund unseres großen Versorgungsgebietes und der intensiven Pflege der schwerkranken Kinder sind wir auf jede Unterstützung angewiesen“, erklärte die Kimbu-Geschäftsführerin Kerstin Mollenhauer.

„Nutzen werden wir diese Spende für Beratungsgespräche, die bei Kindern mit Pflegegrad verpflichtend sind, die aber von den zuständigen Leistungsträgern nur mit einem Mindestsatz vergütet werden“, ergänzt Andrea Witte, die stellvertretende Kimbu-Pflegeleiterin.

Der häusliche Pflegedienst versorgt schwerkranke Kinder und Jugendliche in Göttingen, Einbeck, Bad Gandersheim, Seesen, Nordhausen, Leinefelde, Heiligenstadt und Eschwege. Kimbu wurde vor gut 20 Jahren auf Initiative der „Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen, Kinderkrankenschwestern und Ärzten gegründet. Die Einrichtung hat inzwischen 60 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.