Betrüger an der Tür

Stadtwerke warnen vor Haustürgeschäften

+
Ein Stromzählers: Die Stadtwerke Göttingen erhöhen zum Jahreswechsel ihre Tarife.

Die Stadtwerke Göttingen warnen vor unlauteren Haustürgeschäften. Hintergrund ist die Preiserhöhung des Produkts GöStrom.

Das Unternehmen verlangt ab Anfang Januar 28,99 Cent pro Kilowattstunde inklusive Mehrwertsteuer – bislang sind es 27,66 Cent. Das entspricht der Erhöhung des Arbeitspreises um 4,8 Prozent. Der Grundpreis steigt von 107,81 auf 129,23 Euro.

Ein typischer Drei-Personen-Haushalt zahlt künftig bei einem Jahresverbrauch von 3000 Kilowattstunden insgesamt 998,93 Euro. Bislang sind es 937,48 Euro. Grund für die Erhöhung  ist unter anderem die gestiegene Umlage für Erneuerbare Energien (EEG).

„Kundeninformationen über Erhöhungen werden von Mitbewerbern gern verstärkt für den Haustürvertrieb genutzt“, heißt es von den Stadtwerken. Die Vertriebler geben sich dabei häufig als Mitarbeiter der Stadtwerke aus.

Betrüger wollen Wechsel des Energieversorgers

Dabei werde trickreich versucht, die Kunden zum Wechsel ihres Energieversorgers zu überreden. „Hier werden regelrecht Energielieferverträge untergeschoben“, beklagen die Stadtwerke. 

Die aktuelle Variante: Die mutmaßlichen Betrüger nehmen laut Stadtwerke sogar Bezug auf das Preisanpassungsschreiben und behaupten, sie müssten wegen der Erhöhung den Zählerstand in den Wohnräumen ablesen.

Immer nach Dienstausweis fragen 

Laut Stadtwerke Göttingen können sich Beauftragte des Unternehmens immer mit einem Dienstausweis legitimieren, der nur mit einem Personalausweis gültig ist. Die Ablesung der Zähler erfolgt laut Mitteilung von Anfang Dezember bis Mitte Januar nach vorheriger schriftlicher Ankündigung.

Sollten Kunden neue Verträge unterschrieben haben, so sollte das vertragliche Widerspruchsrecht von 14 Tagen genutzt werden. Das Schreiben soll per Einschreiben mit Rückschein verschickt werden. Weitere Informationen gibt es beim Kundenservice der Stadtwerke unter Tel. 0551/301-0 oder im Internet. 

Auch in Kassel kam es schon zu ähnlichen Betrugsmaschen. Hier gaben sich die Betrüger als Wasserwerker aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.