1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Tankstellen-Überfall: Polizei veröffentlicht Fahndungs-Foto und hofft auf Hinweise

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen mutmaßlicher Räuber?
Die Polizei fragt: Wer kennt diesen mutmaßlicher Räuber? © Polizei/nh

Nach einem Überfall auf eine Göttinger Tankstelle Anfang April hofft die Polizei auf Hinweise. Die Beamten haben ein Foto veröffentlicht.

Göttingen – Mit Aufnahmen aus einer Überwachungskamera fahndet die Göttinger Polizei nach einem unbekannten Mann, der in der Nacht zum Sonntag, 3. April, eine Tankstelle im Maschmühlenweg in Göttingen überfallen haben soll.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Göttingen die Öffentlichkeitsfahndung nach dem mutmaßlichen Räuber angeordnet. Bei dem Überfall hatte der Täter kurz nach Mitternacht mehrere hundert Euro erbeutet und war anschließend geflohen. Dabei wurde niemand verletzt. Von der Veröffentlichung der Aufnahmen erhoffen sich die Ermittler wichtige sachdienliche Hinweise zur Klärung des Überfalls beziehungsweise zur Identifizierung des Gesuchten.

Tankstelle in Göttingen überfallen: Polizei bittet um Hinweise

Der Mann ist 1,77 groß, hat eine pummelige Figur und ist 20 bis 25 Jahre alt. Er war mit einem hellen Kapuzenpullover, einer dunklen Base-Cap, einer schwarzen Trainingshose und schwarzen Sportschuhe der Marke „Nike“ bekleidet. Außerdem hatte er eine Bauchtasche mit hellen Applikationen dabei.

Wer den Mann kennt oder weitere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0551/491-2115 bei der Polizei in Göttingen zu melden. (Bernd Schlegel)

Auch bei einem anderen Überfall sucht die Polizei im Kreis Göttingen mit einem Fahndungsfoto nach den Tätern. Die zwei Männer sollen Spielhallen ausgeraubt haben.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion