1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttingen: A7 nach mehreren Unfällen voll gesperrt

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

A7 bei Göttingen voll gesperrt: Nach mehreren Unfällen macht die Polizei die Straße dicht.
A7 bei Göttingen voll gesperrt: Nach mehreren Unfällen macht die Polizei die Straße dicht. (Archivbild) © Swen Pförtner/dpa

Bei Göttingen kommt es zu mehreren Unfällen. Die Polizei sperrt die Autobahn A7 in Richtung Süden voll. Das ist der Grund.

Göttingen – Am Samstagabend (1. Oktober) ereignen sich gleich mehrere Unfälle auf der A7 bei Göttingen. Massive Fahrbahnglätte soll für die Unfälle verantwortlich gewesen sein.

Um weitere Unfälle zu vermeiden, sperrte die Autobahnpolizei die A7 in Richtung Süden voll, wie sie am Samstagabend mitteilte.

Vollsperrung der A7: Mehrere Unfälle sorgen für Behinderungen

Den Angaben zufolge hat ein bislang unbekanntes Fahrzeug wohl größere Mengen an Diesel auf der A7 verloren, was zu der massiven Fahrbahnglätte führte. Die Strecke ab der Anschlussstelle Echte in Richtung Göttingen wurde voll gesperrt.

Die Polizei bittet darum, die ausgewiesenen Umleitungsstrecken zu nutzen. Ab der Anschlussstelle Nörten-Hardenberg ist die Autobahn A7 dann wieder befahrbar. Zuletzt wurde die A7 nach einem Unfall bei Seesen gesperrt. (Lucas Maier)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion