Nahe Göttingen

Drei Verletzte bei schwerem Unfall - Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall in der Nähe von Göttingen.
+
Schwerer Unfall in der Nähe von Göttingen.

Drei Verletzte bei einem schweren Unfall auf der L3080 in der Nähe von Göttingen. Sogar ein Hubschrauber war im Einsatz.

  • Schwerer Unfall auf der L3080 in der Nähe von Göttingen
  • Drei Personen werden bei dem Crash verletzt
  • Sogar ein Rettungshubschrauber musste anrücken

Heiligenstadt - Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstag gegen 9.55 Uhr auf der Landesstraße 3080 zwischen Leinefelde und Heiligenstadt. Dabei wurden drei Menschen verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Eine 63-jährige Autofahrerin soll mit ihrem Toyota unweit von Göttingen trotz eines Verbots einen Lastwagen auf der Landesstraße in Richtung Heiligenstadt überholt haben. Beim Einscheren fuhr sie in das Heck des vorausfahrenden Opels. Der Wagen geriet daraufhin in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Kia zusammen. Der Toyota kam von der Straße ab und kippte im Straßengraben zur Seite.

Göttingen: Hubschrauber bringt Mann in die Klinik

Die 63-jährige Frau im Toyota musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die schwer verletzte 60-jährige Fahrerin des Kias wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in die Nähe von Göttingen geflogen. Der 41-jährige Fahrer des Opels kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Alle Unfallautos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Bis 13 Uhr war die Unfallstelle gesperrt.

Nach einem Unfall in der Nacht zum Mittwoch war die B247 nahe Göttingen war in der Nacht zeitweise gesperrt. 

smm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.