Offener Mittagstisch

Verdienstmedaille für Marianne und Peter Krause

Verdienstmedaille für Marianne und Peter Krause
+
Hohe Ehrung für die Gründer des Mittagstisches: Mit der Verdienstmedaille wurden Marianne (Mitte) und Peter Krause geehrt. Die Auszeichnung überreichte Dezernentin Dr. Dagmar Schlapeit-Beck.

Göttingen. Seit 23 Jahren gibt es den offenen Mittagstisch der katholischen St. Michel-Kirchengemeinde in Göttingen für mittellose Menschen. Vom ersten Tag an als Organisatoren und Helfer dabei sind Marianne und Peter Krause. Dafür wurden sie mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet.

„Diese Ehrung hat absoluten Ausnahmecharakter“, betonte Stadträtin Dr. Dagmar Schlapeit-Beck, die die Verdienstmedaille des Verdienstordens im Namen von Bundespräsident Joachim Gauck überreichte. Dass diese Auszeichnung einem Ehepaar verliehen werde, komme äußerst selten vor. „Außerdem gilt diese Auszeichnung zwei ganz besonderen Menschen, die sich seit Jahrzehnten für in Not geratene Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzen, die sich uneigennützig für das Gemeinwohl engagieren und die auch über die Grenzen Deutschlands hinaus unermüdlich dafür kämpfen, dass es anderen Menschen ein wenig besser gehen kann.“

Der Mittagstisch der St. Michael-Kirchengemeinde war 1980 als Anlaufstelle für Menschen ins Leben gerufen worden, die an oder unterhalb der Armutsgrenze leben und sich nicht in der Lage sehen, sich einmal am Tag mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. Seither helfen Marianne und Peter Krause beim Vorbereiten, bei der Ausgabe und – wenn nötig – am Wochenende auch beim Kochen für 40 bis 50 Mittagstisch-Gäste.

Doch damit nicht genug: Die beiden 78-jährigen ehemals selbstständigen Apotheker sind auch maßgeblich beteiligt an der Hilfe für die Partner-Kirchengemeinde in Memer im westafrikanischen Burkina Faso, wo sie unter anderem ein Projekt zum Bau eines Trinkwasserbrunnens unterstützten.

„Zwischen Mittagstisch und Memer spannt sich der Bogen eines unglaublichen kleinen Hilfswerks, das lokal wie global greift und untrennbar mit dem Wirken von Marianne und Peter Krause verbunden ist“, sagte Dagmar Schlapeit-Beck. Beide seien echte Vorbilder. „Und die Stadt Göttingen ist stolz, sie zu ihren Bürgern zählen zu können.“

Breites Lächeln

Peter Krause zeigte sich von der Laudatio überwältigt. „Ich bin platt“, sagte er mit einem breiten Lächeln im Gesicht. Auch wenn der offene Mittagstisch seit 23 Jahren das große Anliegen von seiner Frau und ihm sei, so seien beide doch „enorm überrascht“ von der Nachricht über die anstehende Ehrung gewesen. „Wir nehmen die Medaillen in Empfang in dem Bewusstsein, dass es viele andere gibt, die diese Auszeichnung genauso verdient hätten“, sagte der 78-Jährige.

Von Per Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.