Auszeichnung am Freitag, 7. November

Uni Göttingen verleiht Ehrendoktorwürde an kanadischen Professor

Michael R. Hayden
+
Michael R. Hayden

Göttingen. Die Medizinische Fakultät der Universität Göttingen verleiht Prof. Dr. Michael R. Hayden aus Vancouver die Ehrendoktorwürde. Der Professor der Medizinischen Genetik und Molekulare Medizin an der University of British Columbia erhält die hohe Auszeichnung am Freitag, 7. November.

Die Medizinische Fakultät würdigt Prof. Hayden als herausragenden und exzellenten Wissenschaftler, der bahnbrechende Erkenntnisse insbesondere zur Genetik der Huntington‘schen Erkrankung (HD) publiziert hat.

Der kandadische Professor gilt als weltweit meist zitierter Autor zur Huntington‘schen Erkrankung und zu ABCA1, einem Gen, das eine wichtige Rolle bei Atherosklerose und Diabetes spielt. Laudator ist Prof. Dr. Olaf Rieß, ärztlicher Direktor des Instituts für Medizinische Genetik und angewandte Genomik des Universitätsklinikums Tübingen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.