Ratsbeschluss: Uni-Stadt würdigt langjähriges Engagement des Göttingers

Göttingen verleiht Ehrenmedaille an Professor Dr. Gerd Litfin

Prof. Gerd Litfin
+
Prof. Gerd Litfin wird von der Stadt Göttingen mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Das ist eine besondere Auszeichnung: Die Stadt Göttingen verleiht ihr Ehrenmedaille an Professor Dr. Gerd Litfin. Das hat der Rat beschlossen. Eine feierliche Übergabe der Ehrenmedaille erfolgt, sobald es die Corona-Lage zulässt.

Göttingen – Professor Litfin (72) habe sich, so die Begründung für die Verleihung, in besonderer Weise um den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Göttingen verdient gemacht.

So habe er vielfach die Initiative ergriffen und Aktivitäten umgesetzt, mit denen er die Göttinger Wirtschaft und Wissenschaft in ihrer Entwicklung unterstützt und vorangetrieben hat. Sein Engagement finde im besonderen Maße regional statt, sei aber auch auf nationaler Ebene von großer Bedeutung. 1983 trat Litfin in die Geschäftsleitung der Göttinger Firma Spindler & Hoyer, die spätere Linos-Gruppe, ein. Diese führte Litfin als Vorstandsvorsitzender im Jahr 2000 an die Börse. Im Zuge der Übernahme durch die Qioptiq Group übernahm er den Vorsitz des Aufsichtsrats. Von 2008 bis 2010 war er Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, mit 65.000 Mitgliedern der größten Physikergemeinschaft weltweit.

Der Rat der Stadt Göttingen attestiert Professor Litfin, ein herausragender Wissenschaftler mit beispiellosem Weitblick auch in den wirtschaftlichen Bereich hinein zu sein. Neben seinen Funktionen als Vorstandsvorsitzender und Hauptgesellschafter der Linos AG lehrte er am Fachbereich Physik der Universität Hannover, war Mitbegründer und Mitglied der Errichtungskommission des Fachbereiches Physik-, Mess- und Feinwerktechnik der Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK). Hinzu kommen weitere Ehrenämter. Im Dezember 2006 gründete er gemeinsam mit seiner Frau die gemeinnützige Susanne und Gerd Litfin Stiftung. Die Stiftung hat vier Fördersäulen: Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung sowie Kirche und Sozialeinrichtungen. Mehr als 600 000 Euro sind seit der Gründung in fast 150 innovative, gemeinnützige Projekte geflossen.

Seit dem Jahr 2016 vergibt die Susanne und Gerd Litfin Stiftung außerdem einen Preis, mit dem von ehrenamtlich arbeitenden Menschen begründete Initiativen mit nachhaltiger Wirkung im südniedersächsischen Raum ausgezeichnet werden. Er ist mit 5000 Euro und einer Bronzeskulptur dotiert. Nachhaltigkeit ist erklärtes Ziel der Förderungen, die langfristige Wirkung ist für die Stifter ein zentrales Element. Professor Litfin wurde im Jahr 2004 mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland und 2011 mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Im Jahr 2015 erhielt er den HAWK-Preis. (Bernd Schlegel)

Verdienste um die Stadt Göttingen

Die Ehrenmedaille der Stadt Göttingen kann an Personen verliehen werden, die sich in besonderer Weise oder in langen Jahren im öffentlichen Leben, auf dem Gebiet der Kultur, der Wissenschaft sowie in der ehrenamtlichen Arbeit Verdienste um die Stadt Göttingen erworben haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.