1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Regenschirm statt Schneeballschlacht: Wechselhaftes Wetter am ersten Adventswochenende

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Nach dem ersten Schnee wird das Wetter am ersten Adventswochenende in Stadt und Region Göttingen nass und neblig. Wer den Regen nicht scheut, könnte mit gelegentlichen Sonnenstrahlen belohnt werden.

Göttingen – Wer am ersten Adventswochenende des Jahres 2022 den Weihnachtsmarkt besuchen will, sollte Regenjacke oder Regenschirm nicht vergessen. Denn das Wetter in Göttingen und im Süden von Niedersachsen wird am Samstag und Sonntag (26./27.11.2022) nämlich eher wechselhaft.

Nach dem ersten Schnee des Winters wird das kommende Wochenende laut Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nun eher trüb und neblig. Teilweise setzt sich auch die Sonne in einigen Gebieten zwischenzeitlich durch. Vom Westen her über das Land ziehende Regenschauer sind zu erwarten.

Regen und Nebel in Göttingen: Wechselhaftes Wetter am ersten Adventswochenende erwartet

Ein Weihnachtsmarkt bei Regenwetter.
Regen und Nebel wird am ersten Adventswochenende in und um Göttingen erwartet. (Symbolbild) © Michalis Karagiannis/imago

Auch am Freitagabend bleibt das Wetter in Stadt und Region Göttingen durchwachsen, gelegentliche Regenschauer sind möglich. Die Höchsttemperatur liegt bei sieben Grad und sinkt nachts auf circa fünf Grad. Der Wind bläst schwach aus südlicher Richtung.

Der Samstag soll trocken bleiben aber die Sonne zeigt sich bei einer überwiegend dichten Bewölkung nur selten, die Höchstwerte betragen acht Grad, die Tiefsttemperaturen drei Grad. Dazu weht ein schwacher Wind aus Südwest.

Wetterprognose: durchwachsenes Klima in Südniedersachsen

Der Sonntag ist voraussichtlich wechselnd bewölkt, die Luft erwärmt sich auf bis zu sechs Grad, die Tiefstwerte liegen bei circa ein Grad. Der Wind bläst schwach bis mäßig aus Süd. (rdg)

Verwandte Themen: Am vergangenen Wochenende kam es in Göttingen zu ersten Schneeschauern. Der Regen lässt die Pilze sprießen: Zu den besonders schmackhaften Exemplaren gehört der Steinpilz.

Auch interessant

Kommentare