"Göttingen zieht an" lockt tausende Besucher zum Frühlingsstart

Göttingen. Tausende Besucher nutzten am Sonntag die frühlingshaften Temperaturen, um in Göttingen auf Schnäppchenjagd zu gehen.

Die Geschäfte in der Innenstadt unter dem Motto „Göttingern zieht an“, im Kauf-Park und am Lutteranger luden zum Bummel ein. Auf der Barfüßer Straße präsentierten die Göttinger Stars-Cheerleader ihre akrobatischen Figuren. Viel Applaus bekamen auch die Felicitas und Cinderella Kinder-Jazz-Dance-Gruppe des Tuspo Weende sowie die weiteren Tanzgruppen.

Mit dabei war auch die Universität. Viele nutzten den Tag der offenen Tür am Wilhelmsplatz die Chance, zum Beispiel den Karzer und das Büro der Präsidentin zu besichtigen. Die Eintrittskarten für den Karzer waren schon nach ganz kurzer Zeit vergriffen.

Sichtlich zufrieden mit dem Aktionstag war auch Frederike Breyer, City-Managerin des Innenstadt-Vereins Pro City: „Wir freuen uns, dass bei so schönem Wetter die Leute in die Stadt gekommen sind. Viele Einzelhändler haben sich tolle Angebote und Aktionen ausgedacht.“ Sie verspricht, dass es auch im kommenden Jahr wieder „Göttinger zieht an“ geben wird: „Das ist ein fester Bestandteil im Pro City-Kalender.“ (bsc)

Göttingen zieht an: Tausende kamen zum Einkaufsbummel in die Uni-Stadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.