1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttingens erstes Neujahrsbaby 2023 ist ein Junge

Erstellt:

Von: Stefan Rampfel, Melanie Zimmermann

Kommentare

Göttingens erstes Neujahrbaby im Jahr 2023: Der kleine Sam mit seinen Eltern Sandra und David.
Göttingens erstes Neujahrbaby im Jahr 2023: Der kleine Sam mit seinen Eltern Sandra und David. © Melanie Zimmermann

Drei Neugeborene kommen in der Neujahrsnacht in den Göttinger Geburtskliniken zur Welt.

Göttingen – Drei Familien sind mit Beginn des neuen Jahres 2023 im Babyglück. In den Kreißsälen der Göttinger Geburtskliniken erblickten insgesamt drei Jungen am Neujahrstag das Licht der Welt.

Den Anfang machte der kleine Sam. Um 1.29 Uhr machte er seine Eltern Sandra Adamschek und David Wieprich am 1. Januar im Agaplesion Krankenhaus Neu Bethlehem erstmals zu Eltern.

Drei Neugeborene zum Jahreswechsel: Drei Jungen erblicken in Göttingen das Licht der Welt

„Sein Geburtstermin war für den 31. Dezember errechnet“, erzählt Sandra Adamschek, während sie den 50 Zentimeter langen und 2820 Gramm schweren Sam friedlich schlummernd in ihrem Arm hält.

Bereits am Vormittag des letzten Tags des Jahres war das Paar im Neu Bethlehem zur Untersuchung, wurde trotz leichten Blasensprungs jedoch erstmal wieder nach Hause geschickt.

Gegen Abend fuhren sie gegen 19 Uhr erneut hin, doch auch dieses Mal bestand aus Sicht der Hebammen kein Anlass, zu bleiben. „Und dann haben um 20 Uhr die Wehen eingesetzt“, erzählt David Wieprich. Gegen 22 Uhr fuhr das Paar schließlich erneut zum Krankenhaus. Dann ging alles recht schnell.

In der Uni-Klinik Göttingen kommt ein Junge an Neujahr zur Welt

Ebenfalls nicht allzu lang auf sich warten ließ das zweite Göttinger Neujahrsbaby. Jan Mathis erblickte um 8.03 Uhr das Licht der Welt in der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

Neujahrsbaby Jan Mathis mit Eltern in der UMG.
Jan Mathis.jpg © Melanie Zimmermann

Die glücklichen Eltern Karin und Dirk Wiechers aus Einbeck kamen gegen 4.30 Uhr in die Klinik, wenig später hielten sie ihren Sohn in den Armen. Auch für sie ist es das erste Kind.

Der dritte im Bunde der Neujahrsbabys war Samuel. Er kam am 1. Januar um 10.48 Uhr im Neu Bethlehem auf die Welt. „Kinderlos“ blieb es hingegen am 1. Januar um Neu-Mariahilf. Bis Redaktionsschluss war dort noch kein Kind geboren worden.

Neujahrsnacht in Göttingen: In der EKW-Notaufnahme blieb es eher ruhig

Die Silvesternacht war auch in der Zentralen Notaufnahme (ZNA) des Ev. Krankenhauses Göttingen-Weende (EKW) relativ ruhig. Drei Patienten wurden mit einer Alkoholvergiftung versorgt, einer von ihnen ist zudem gestürzt und hat sich dabei verletzt. Kein Patient musste stationär aufgenommen werden. Verletzungen durch Böller oder Raketen mussten glücklicherweise nicht behandelt werden. (Stefan Rampfel/Melanie Zimmermann)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion