1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttinger Ärztekammer sprach 86 medizinische Fachangestellte nach Corona-Pause frei

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Freisprechungsfeier: Medizinische Fachangestellte haben in den Arztpraxen wichtige Aufgaben. Die Arbeit mit den Patienten steht dabei im Mittelpunkt.
Freisprechungsfeier: Medizinische Fachangestellte haben in den Arztpraxen wichtige Aufgaben. Die Arbeit mit den Patienten steht dabei im Mittelpunkt. © Jelinek, Hubert

Die Corona-Pandemie hat die Ausbildungszeit der 86 medizinischen Fachangestellten erheblich erschwert, doch jetzt wurden sie in der Uni Göttingen freigesprochen.

Göttingen – Ohne ihr Engagement geht in den Praxen in Südniedersachsen nichts. Deshalb freut sich die Ärztekammer Göttingen über 86 neue medizinische Fachangestellte, die in der Aula der Universität Göttingen freigesprochen wurden.

Ausbildung in Corona-Zeiten war nicht leicht

Die Ausbildungszeit wurde durch die Corona-Pandemie erheblich erschwert. Der Berufsschulunterricht musste in weiten Teilen im Distanzunterricht im Homeoffice stattfinden, und die Praxen der Auszubildenden waren wegen der vielen Impfungen, Corona-Tests und aufgrund von Krankheitsausfällen stark überlastet.

„Dadurch lief die Ausbildung nicht immer so reibungslos, wie sonst üblich“, sagte Gabriele Grütz von der Ärztekammer. Umso erfreulicher sind aus ihrer Sicht die vielen erfolgreichen Abschlüsse zu bewerten. Medizinische Fachangestellte oder Medizinischer Fachangestellter (MFA) zu sein, bedeutet laut Grütz viel mehr als nur ein Job auszuüben.

„Die Arbeit mit den Menschen, den Patienten, steht im Mittelpunkt. Psychologisches Einfühlungsvermögen, Sensibilität für die jeweilige Situation des Patienten und gute Umgangsformen werden erwartet. Die MFA ist der ruhende Pol der Arztpraxis, die auch in Stresssituationen und bei starkem Patientenandrang die Ruhe bewahrt“, sagte Grütz.

Rechte Hände der Ärzte

Die Beschäftigten sind nach ihrer Darstellung die rechten Hände der Ärzte und müssen täglich einen vielseitigen, abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich bewältigen. Sie wies zudem auf die vielfältigen Karrieremöglichkeiten hin.

Gabriele Grütz und Dr. Alexandra Hähnel überreichten den Absolventen die Kammerbriefe und Prüfungszeugnisse. Als Jahrgangsbeste wurde Alina Schnute ausgezeichnet, die ihre Ausbildung in der Frauenarztpraxis von Dr. Birgit Simm und Dr. Oliver Meißner in Bad Gandersheim absolvierte.

Die Absolventen wurden an den Berufsschulen Göttingen, Northeim, Osterode und Holzminden unterrichtet.

Berufsschule Göttingen

Lea-Sofie Artmann (Praxis: Dr. Jan-Ole Fabian, Gieboldehausen); Laura Sofie Becker (Dr. Cornelia Hermann, Adelebsen); Emily Blank (Christoph Wolf, Uslar); Sina Bührmann (Stephanie Wasermann, Göttingen); Celina Dobsza (Dr. Johann-Eberhardt Sumpf, Hann. Münden); Anne Dreymann (Prof. Dr. Hans Hoerauf, Göttingen); Meliha Dzafic (Dr. Jürgen Becker, Göttingen); Christine Engel (Stefan Gehrke, Duderstadt); Sultan Gürcan (Dr. Johannes Rudzinski, Göttingen); Niklas Hanke (Dr. Andreas Meißner, Göttingen); Lisa-Maria Henne (Raymund Fischbach, Uslar); Anna Hentrich (Dr. Ralf Henke, Göttingen); Lisa Hirschnitz (Ellen Haas, Göttingen); Christin Hofmeister (Dr. Monika Wüstenhagen, Hann. Münden); Daria Horn (Dr. Doris Jacob, Göttingen); Danielle Köhler (Prof. Dr. Hans Hoerauf, Göttingen); Julia Landahl (Dr. Lars Klinge, Göttingen); Jaqueline Lehmköster (Dr. Kerstin Schneider-Stach, Göttingen); Dina Miller (Michael Tiedau, Göttingen); Kathrin Ortmann (Dr. Silke Niehaus-Hahn, Göttingen); Lidia Pjurst (Dr. Dirk von Knebel, Göttingen); Sophia Elisa Riegel (Dr. Antje Riegel, Wolfsburg); Annalena Schäfer (Dr. Sonja Kirchhof, Mengershausen); Jessica Schmidt (Matthias Feindt, Göttingen); Melina Schmitt (Dr. Petra Hunger-Wenke, Göttingen); Laura Schneider (Dr. Anette Suren, Göttingen); Marie Schreivogel (Dr. Lars Kühne, Göttingen); Sarah Schulze (Dr. Gerrit Hagenah, Göttingen); Tabea Siebert (Dr. Tanja Brunnert, Göttingen); Milena Trampenau (Dr. Christiane Stengel, Hann. Münden); Celina Trapp (Michael Jordan, Hann. Münden); Julina Wertenbruch (Dr. Georg Fieseler, Hann. Münden) und Helin Yildiz (Dr. Sabine Adams-Deinhard, Göttingen).

Berufsschule Northeim

Heistan Ali (Jörg Seraphin, Northeim); Sara Hasan (Faranak Ghahremanpour, Kalefeld); Darlin Henkel (Karl-Heinz Schott, Northeim); Guilia Maria Kochrian (Dr. Adriana Sima, Northeim); Dilay Koluman (Robert Hub, Delligsen); Gesa-Marie Mackensen (Gülsün Seker, Bad Gandersheim); Alissa Paulmann (Dana-Judith Seidel, Kalefeld); Alina Schnute (Dr. Birgit Simm, Bad Gandersheim); Jessica Voß (Jörg Seraphin, Northeim) und Lisa Ziegeler (Dr. Johanna Stock, Einbeck).

Berufsschule Osterode

Miriam Hein (Dr. Ernst Knoglinger, Bad Lauterberg); Milena-Celine Mäcken (Dr. Maren Stahl, Osterode); Lea-Marie Noack (Dr. Harro Küßner, Bad Lauterberg); Feruze Öztürk (Moritz Eckert, Herzberg); Gajane Wardanjan (Dr. Cord Welling, Osterode).

Schule Holzminden

Celina Gerth (Gasem Elkadiri/Dr. Thomas Mehlfeld, Holzminden); Jessica Kaufmann (Natalja Kaufmann, Bevern); Lisa-Marie Noll (Dr. Rolf Zimermann, Holzminden); Vanessa Topp (Dr. Wolfgang-Amadeus Menzel. Holzminden) und Alina Tyrchan (Dr. Andreas Brandt, Holzminden). (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare