Local-Heroes-Band-Wettbewerb Niedersachsen

Göttinger Band TomSchreibersBlume: Sieger der Herzen beim Landesfinale

+
Starker Auftritt: In Hannover spielte sich die Göttinger Formation TomSchreibersBlume unter acht Finalisten beim Local-Heroes-Landes-Band-Wettbewerb auf Platz zwei.

Göttingen. Knapp am Landes-Titel vorbei und doch ein Sieger: Die Göttinger Band TomSchreibersBlume landete beim Finale des Landeswettbewerb Local Heroes auf Platz zwei.

Als eine von drei Gruppen des Landesentscheides dürfen die Göttinger aber an dem Coaching-Programm „Bandfactory Niedersachsen“ mit Musik-Experten am 18. und 19. November teilnehmen.

Nur knapp musste sich TomSchreibersBlume im Finale der Oldenburger Gruppe Fréros, die nun zum Bundesfinale reisen dürfen, geschlagen geben. Ihr Ziel, Herz, Kopf und Füße mit ihrem deutschsprachigen Indie-Rock-Pop zu bewegen, gelang ihnen nicht nur bei den zahlreichen Fans, die am Ende des Auftritts Blumen auf die Bühne warfen. Die Band hatte erneut wie im Halbfinale einen Bus mit Fans zur Unterstützung gechartert.

Die Wettbewerbs-Jury lobte den deutschsprachigen Indi-Rock, mit dem die Göttinger nicht nur die Fans in Hannover begeisterten.

Angefangen hat das Göttinger Indie-Quartett um Leadsänger und Gitarrist Jannes Schreiber 2015 noch zu dritt. Und als Cover-Band. „Das machte Spaß, aber irgendwann konnten wir es nicht mehr hören“, erzählt Jannes. 2016 schließlich stieß mit seinem Bruder Marian ein Multi-Instrumentalist dazu und vergrößerte die Band-Breite – auch musikalisch.

„Wir Brüder liegen auf einer Wellenlänge, Jonny kommt aus dem Metal-, Henrik aus dem Jazz- und Bigband-Bereich“, sagt Jannes Schreiber. So entstünden auch beim Proben immer wieder neue Einflüsse, „auf die ich beim Songschreiben und Komponieren nie gekommen wäre“, schildert Gitarrist Schreiber.

Einen Traum haben die Jungs: „Mit der Musik profimäßig unterwegs sein, das wäre schön“, sagt Jannes. Mit dem zweiten Platz in Hannover sind sie ihrem Ziel vielleicht ein Stück näher gekommen.

Frontman Jannes Schreiber hat „so mit zwölf, 13 Jahren“ wieder mit der Musik angefangen, nachdem er die Grundkenntnisse Gitarre und Gesang im Alter von sechs bis acht mitgekommen hatte.

„Ich habe mir später ein Klavier besorgt und mich in meinem Zimmer eingeschlossen“, autodidaktisch hat er sich so viel beigebracht. Eine ganz natürliche Entwicklung, in der der Bruder eine große Rolle spielte. Die beiden musizierten oft zusammen, verstehen sich – auch musikalisch – blendend. Vielleicht hat sie Local Heroes weitergebracht – auf jeden Fall will die Studi-/Azubi-Truppe weitermachen. (tko/ana)

TomSchreibersBlume spielt in Göttingen am Donnerstag, 23. November, ab 20 Uhr im Exil (Iduna-Zentrum).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.