Abend mit Bass-Solo-Kantaten von Bach

Göttinger Barockorchester stellt bei Konzert sein erstes Album vor

Das Göttinger Barock-Orchester: Es stellt bei einem Konzert am kommenden Montag seine erste CD vor. Das Bild entstand bei den Aufnahmen für das Album. Foto: nh

Göttingen. Das Göttinger Barockorchester will seine erste Compact Disc am Montag, 6. März, in der Uni-Stadt öffentlich vorstellen.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Paulus an der Wilhelm-Weber-Straße. Auf dem Programm stehen unter anderem die drei überlieferten Bass-Solo-Kantaten von Johann Sebastian Bach, die das Orchester auf dem Album eingespielt hat. Sie heißen „Ich habe genug“ (BWV 82), „Ich will den Kreuzsstab gerne tragen“ (BWV 56) und „Der Friede sei mit dir“ (BWV 158).

Solist ist der international erfolgreiche Bassbariton Henryk Böhm. Als musikalischer Leiter fungiert Antonius Adamske, ein junger Dirigent für Alte Musik.

Natürlich wird die CD, die am 6. März erscheint, bei dem Konzert erhältlich sein. Es handelt sich dabei um eine „Super-Audio-Compatible-Disc“ (SACD) mit besonderem Hörwert. Die CD will durch eine warme Interpretation der Werke, verbunden mit einem vollen Orchesterklang des Göttinger Barockorchesters, überzeugen.

Das Göttinger Barock-Orchester: Es stellt bei einem Konzert am kommenden Montag seine erste CD vor. Das Bild entstand bei den Aufnahmen für das Album. Foto: nh

Das ausführliche und dreisprachige CD-Booklet berichtet über neueste Forschungsergebnissen des Bach-Institutes Leipzig zu den Bach-Solo-Kantaten. Die CD kann auch über die Homepage des Orchesters bestellt werden. Karten für das Konzert sind unter www.reservix.de erhältlich.

www.goettinger-barockorchester.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.