Göttinger Baumesse lockte 12.500 Besucher - Spende für Elternhaus

Göttingen. Die Göttinger Baumesse lockte 12.500 Besucher in der Göttinger Lokhalle. Diese positive Bilanz zog die Veranstalterfirma nach der dreitägigen Aktion.

Dabei wurden auch für den guten Zweck gesammelt. 700 Euro kamen an einem Gemeinschaftsstand für das Göttinger Elternhaus für das krebskranke Kind zusammen. Dazu hatte die Dachdeckunginnung Spendenhäuser aus Dachziegeln hergestellt. Über den Betrag freuten sich Dachdeckermeister Rüdiger Riemann, Jörg Schäfer von Bauda, Jan Wegner von Velux, Frank Matthies von Jacobi, Innungsobermeister Frank Grewe, Dachdeckermeister Hans-Jürgen Kahle, Dagmar Hildebrandt-Linne vom Elternhaus, Axel Beuschel von Jacobi und Friedhelm Heinemann von Rockwool.

Schon jetzt steht der Termin für die nächste Auflage der Baumesse steht. Sie wird vom 17. bis 19. Februar kommenden Jahres in der Göttinger Lokhalle stattfinden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.