Für freie Ausbildungsplätze werben

Göttinger Berufsinformationstag per Zoom - Unterstützung für Ausbildungsbetriebe

Der Göttinger Berufsinformationstag (GöBit) fällt in der Lokhalle aus.
+
Der Göttinger Berufsinformationstag (GöBit) fällt in der Lokhalle aus, stattdessen findet der Berufstag im Online-Format statt.

Das Projekt “KobAs 4.0 – Kompetenzen für die betriebliche Ausbildung 4.0 stärken“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, Kanzleien und Praxen in Südniedersachsen beim Erhalt, Auf- und Ausbau ihrer Ausbildungsaktivitäten.

Göttingen – Corona-bedingt fällt der diesjährige Göttinger Berufsinformationstag (GöBit) in der Lokhalle aus, stattdessen findet vom 1. bis zum 5. März 2021 der Berufstag im Online-Format statt. Dabei begegnen sich Betriebe und Ausbildungsinteressierte digital in Zoom-Meetings oder auf einem YouTube-Kanal.

Das KobAs-Team bietet kleineren Ausbildungsbetrieben kurzfristig und kostenfrei Unterstützung an, um auf der GöBit-on-Tour für ihre freien Ausbildungsplätze zu werben. Mit den interessierten Betrieben erstellt KobAs Unternehmenssteckbriefe und dreht kurze Videos über die Ausbildung im jeweiligen Betrieb, die dann auf dem digitalen Berufsinformationstag gezeigt werden. Die Betriebe können sich dadurch mit nur wenig eigenem zeitlichen Aufwand und ohne Kosten auf der digitalen GöBit-Alternative präsentieren und interessierte Schüler auf sich als aufmerksam machen.

KobAs wendet sich an Ausbildungsbetriebe aus den Branchen Rechts- und Steuerwesen, IT, Logistik, Handel, Gastgewerbe sowie an ausbildende Arztpraxen und Werbe-Agenturen. Interessierte können per Email an info@kobas-vhs.de oder unter Tel. 0551 4952-140 Kontakt aufnehmen.

KobAs 4.0 wird von der VHS Göttingen Osterode durchgeführt und aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Mehr Infos unter: kobas-vhs.de  (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.