Neue Spiele für die ganze Familie

Göttinger Bildungseinrichtung startet „Frühlings-Challenge“ für Eltern und Kinder

+
Home-Challenge: Die Evangelische Familien-Bildungsstätte in Göttingen veranstaltet im Frühling einen spielerischen Wettbewerb für Kinder und Eltern, bei dem auch Preise zu gewinnen sind.

Göttingen – Spiel, Spaß und Spannung für die ganze Familie – was klingt, wie Werbung für ein bekanntes Schokoladenprodukt ist zugleich die Ankündigung der „FaBi Frühlings-Challenge“ der Evangelischen Familien-Bildungsstätte (EFB) in Göttingen.

Um daran teilzunehmen, müssen die Familien Fotos von zehn gelösten Aufgaben der Challenge bis Sonntag, 10. Mai, an efb-goettingen@evlka.de schicken. Für den spielerischen Wettbewerb hat die EFB ein Spielfeld mit 18 Stationen entworfen.

Die Aufgaben reichen vom Entwurf eines eigenen Puzzles über das Sammeln der Familiensocken bis hin zu einem Familien-Kartoffellauf. Ein Feld enthält auch eine Idee, wie eine möglicherweise zu erwartende Flut von leeren Toilettenpapierrollen kreative genutzt werden könnte. Das Spiel „erfordert nur den Spaß daran, neue Sachen mit der Familie auszuprobieren“, heißt es in einer Ankündigung für die „FaBi Frühlings-Challenge“. Eine Spielanleitung samt Spielfeld zum Herunterladen gibt es auf der Website fabi-goe.de.

Bei zehn bis Sonntag, 10. Mai, an die Familien-Bildungsstätte eingesandten Fotos der Stationsergebnisse nehmen die Familien automatisch an der Verlosung der Preise teil. Mitmachen können alle Familien mit Kindern, die sich in der EFB anmelden (fabi-goe.de, E-Mail: efb-goettingen@evlka.de).

Zu gewinnen gibt es Gutscheine zur Teilnahme an FaBi-Kursen, Kinderbücher und Spiele für die ganze Familie.  ana

Weitere Infos zur Teilnahme an dem Projekt gibt es online: fabi-goe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.