Preis der "Jungen Unternehmer"

Göttinger Bundestagsabgeordneter Konstantin Kuhle steht für die nächste Generation

+
Der FDP Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle hat den Generationspreis der Jungen Unternehmer erhalten.

Göttingen/Berlin. Konstantin Kuhle ist ein junger, dynamischer Politiker mit weiteren Karriere-Chancen. Das sieht auch der Verband der „Jungen Unternehmer“ so.

Sie haben dem 29 Jahre alten FDP-Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis 53 Göttingen am Freitag den „Preis der nächsten Generation“ verliehen.

In einer Pressemitteilung begründen die „Jungen Unternehmer“ die Auszeichnung auch damit, dass Kuhle sich früh politisch engagierte, von 2014 bis 2018 ehemaliger Bundesvorsitzender der Bundes-Jung-Liberalen (Julis) war und heute „Antreiber der jungen Gruppe der FDP im Bundestag ist“ Kuhle erhielt den Preis aus den Händen der Vorsitzenden der Jungen Unternehmer, Sarna Röser.

„Kämpfer für mehr Generationengerechtigkeit haben es immer schwerer. Die junge Generation muss zusammenhalten und sich dagegen wehren, damit die Lasten nicht einseitig auf sie abgeschoben werden. Konstantin Kuhle hat als Bundesvorsitzender der Julis gegen diese ungerechte Politik gekämpft. Er hat sich nachdrücklich für ein nachhaltiges und generationengerechtes Rentensystem eingesetzt – dafür bekommt er den Preis der nächsten Generation“, sagte Röser in ihrer Laudation.Sie betonte auch, dass mehr Politiker benötigt würden, die sich einmischten und realistische Lösungen einbrächten.

Konstantin Kuhle ist im Bundestag Vorsitzender der Jungen Gruppe der FDP-Fraktion, der die 29 unter Vierzigjährigen der 80 Personen starken FDP-Fraktion angehören. Zudem ist er Mitglied im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union und im Innenausschuss.

Der Preis der nächsten Generation wird seit 2012 verliehen. Preisträger sind auch Jens Spahn, Wolfgang Clement und Carsten Linnemann. Der Verband mischt sich aktiv in die Rentenpolitik ein und gründete die Junge Rentenkommission, der junge Wissenschaftler, Unternehmer, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft angehören. Hier werden Vorschläge für eine nachhaltige und generationengerechte Reform der Rentenversicherung erarbeitet.

Die Jungen Unternehmer sind das Forum für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband Stellung für eine wettbewerbsorientierte und soziale Marktwirtschaft sowie gegen überflüssige Staatseingriffe. Die Verbandsmitglieder der Jungen Unternehmer sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.