Auszeichnung

Göttinger Edith-Stein-Preis geht an Studienprogramme

Göttingen. Zwei ökumenische Studienprogramme in Israel erhalten diesmal den Edith-Stein-Preis.

Die mit insgesamt 5000 Euro dotierte Auszeichnung geht zu gleichen Teilen an den Verein „Studium in Israel“ an der Hebräischen Universität in Jerusalem und das „Theologische Studienjahr Jerusalem“ an der Dormitio-Abtei für deutschsprachige Theologiestudierende. Der Preis wird den Initiativen während eines Festaktes am 19. November im Göttinger Rathaus überreicht.

Beide Studienprogramme ermöglichten Studierenden der evangelischen und katholischen Theologie, ein Jahr lang in Jerusalem zu studieren, sagte der Vorsitzende des Edith-Stein-Kreises, Heiner J. Willen.

Der Verein „Studium in Israel“ will nach eigenem Bekunden der Erneuerung des Verhältnisses von Christen- und Judentum dienen. Deshalb lernten die Teilnehmenden so intensiv Neuhebräisch, dass sie Lehrveranstaltungen der Universität besuchen könnten. Das Theologische Studienjahr an der Dormitio in Jerusalem ist ein Studienprogramm für deutschsprachige Theologiestudierende, die zusammen leben, beten und studieren. Schwerpunkte sind Bibelwissenschaften, ein archäologisches Exkursionsprogramm sowie muslimisch-christliche Werkwochen.

Seit 1995 ehrt der in Göttingen ansässige Edith-Stein-Kreis mit seinem Preis alle zwei Jahre Persönlichkeiten, Gruppierungen und Institutionen, die sich durch soziales, politisches und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet haben. Die Auszeichnung erinnert an die Frauenrechtlerin und katholische Ordensfrau Edith Stein (1891-1942). Stein, die von 1913 bis 1915 in Göttingen lebte, konvertierte vom Judentum zum Katholizismus. 1942 wurde sie in Auschwitz von den Nationalsozialisten ermordet. Papst Johannes Paul II. sprach Edith Stein 1987 heilig. (epd/bsc)

www.edith-stein-kreis.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.