Viele Bilder aus der Lokhalle

Göttinger Fans feiern Deutschlands 2:0 zum EM-Start

+

Göttingen. Am Ende dann doch noch Riesenjubel: Göttingens Fans feierten am späten Sonntagabend den 2:0-Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in ihrem ersten EM-Spiel gegen die Ukraine.

Eine Stunde vor Spielbeginn war allerdings noch nicht allzu viel von EM-Stimmung in der Fußgängerzone zu spüren. Nur vereinzelt machten sich die Fans, die sich das Spiel nicht zuhause allein oder in kleiner Runde vorm Fernseher anschauen wollten, auf den Weg in ihre bevorzugte Kneipe, Bar oder Lounge.

Auch vor der Lokhalle (Foto), wo die Partie auf einer rund 100 Quadratmeter großen Leinwand im „Sartorius EM-Village“ zu sehen war, war die Menge der Fans noch überschaubar. Was aber nicht der typischen Aufmachung abträglich war: Deutschland-Trikot und Fahne, Hasen-Ohren in schwarz-rot-gold, Brillen und Schminke dito und die bekannten Hawaii-Umhängeketten (hauptsächlich bei den vielen jungen Frauen) – das gehört natürlich bei jedem Fan dazu.

Und dann dieses Spielende! Nach Shkodran Mustafis Kopfball zum 1:0 sorgte der gerade eingewechselte Bastian Schweinsteiger mit dem 2:0 kurz vor Schluss für das Finale furioso!

Göttinger feiern Deutschlandsieg bei EM in der Lokhalle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.