Göttinger Forscher erhält britischen Preis

+
Patrick Cramer

Göttingen. Patrick Cramer, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen, hat den Centenary Award der britischen Biochemical Society gewonnen.

Damit würdigt die Forschungsgesellschaft die Arbeiten des Göttinger Biochemikers zu einem elementaren Prozess des Lebens: der Abschrift von Genen, der Transkription. Die Auszeichnung wurde Cramer in Macclesfield, Großbritannien überreicht. Die Auszeichnung ist mit einer Medaille und einem Preisgeld von 3000 britischen Pfund verbunden.

Der Wissenschaftler möchte die Abschrift der Gene in der Zelle analysieren und im atomaren Detail sichtbar machen, teilt das Institut mit. „Die Gene in unserem Erbgut, der DNA, sind eigentlich stumm und müssen erst zum Sprechen gebracht werden“, sagt Cramer.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.