1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttinger Jugend diskutiert mit Landtagskandidaten

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Neues Rathaus Göttingen
Die Direktkandidaten des Wahlkreises Göttingen-Stadt stellen sich im Ratssaal den Fragen des Jugendparlaments. (Archivbild) © Margarete Leissa

Am 9. Oktober ist Landtagswahl. Die Kandidaten des Wahlkreises Göttingen-Stadt stellen sich Freitag, 23. September, Fragen des Jugendparlaments.

Göttingen – Das Göttinger Jugendparlament lädt am Freitag, 23. September, ab 15 Uhr zur Diskussion mit den Direktkandidierenden aus dem Wahlkreis „Göttingen-Stadt“ in den Ratssaal ein. Die Veranstaltung trägt den Titel „Die Göttinger 7 – Deine Wahl. Deine Fragen!“.

Vertreten sind vor Ort die CDU, SPD, Grünen, FDP, die Linke, „Die Partei“ (mit einem Videostatement) und Volt. Die Kandidierenden werden sich den Fragen der Jugendlichen stellen. Im Vorfeld werden auf der Homepage des Jugendparlamentes jugendparlament-goettingen.de die Fragen gesammelt.

Die Arbeitsgruppe „Jugendbeteiligung“ organisiert die Diskussion und bereitet alle Fragen vor. Nicht alle Jugendlichen können bei der Landtagswahl Ihre Stimme abgeben. Das Wahlalter beginnt mit dem 18. Lebensjahr. Gerade deshalb sei es wichtig, mit den Politikerinnen und Politikern ins Gespräch zu kommen und Forderungen und Ideen einzubringen.

Es soll um Antworten auf Fragen gehen wie: Was beschäftigt die Göttinger Jugendlichen zurzeit? Was sind die Ziele und Interessen unserer Generation? Bei Instagram (@jupagoe) und Facebook (Jugendparlament Göttingen) kann die Arbeit des Jugendparlaments verfolgt werden. (tko)

Auch interessant

Kommentare