Göttinger Kindertag am 11. September

Göttinger Kindertag: Die Innenstadt wird zur bunten und fantasievollen Weltreise

Vier Kinder stehen zusammen, jedes trägt eine bunte Maske im Gesicht
+
Nach einem Jahr Zwangspause findet der Göttinger Kindertag in diesem Jahr wieder statt. Dieses Mal können alle Mädchen und Jungen in der Innenstadt auf Weltreise gehen.

Am Samstag, 11. September, lädt der Göttinger Kindertag alle von 10 bis 16 Uhr dazu ein, auf Weltreise in der Innenstadt zu gehen.

Göttingen – Eine Weltreise rund um den Globus durch mehr als 30 Länder – und das alles in der Göttinger Innenstadt.

Kinder ab 3 Jahren können nach Ägypten oder Indien, aber auch nach „Papiergistan“ oder ins „Land der Musik“ reisen. Denn die Mädchen und Jungen erwartet nicht nur eine spannende Reise mit Stationen auf allen Kontinenten. Auch so manches Fantasieland kann besucht werden, ohne, das dafür die Innenstadt verlassen werden muss, heißt es in einer Mitteilung von Veranstalter Pro-City.

Jedes der mehr als 30 Länder wird dabei repräsentiert von einem der über die gesamte City verteilten Stände. Dort warten verschiedenste kostenlose Aktivitäten, Erkundungen und Entdeckungen auf die Besucherinnen und Besucher. Das bunte Programm gestalten dabei die zahlreichen teilnehmenden Institutionen selbst.

An den Ständen der Institutionen gibt es wieder viele Mitmach-Aktionen.

Ob Musik, Rätseln, Malen, Geschicklichkeit oder Bewegung – Abwechslung ist garantiert, verspricht Pro-City. Als Belohnung für fleißigen Entdecker gibt es für jede besuchte Station einen Stempel in den Pass. Die Kinderreisepässe werden an allen Ständen ausgegeben.

„Kinderfinder“ - Kostenlose Armbänder zum Notieren einer Telefonnummer

Am Stand von Pro-City vor dem Alten Rathaus sind darüber hinaus „Kinderfinder“-Armbänder kostenlos erhältlich – Festivalarmbänder, auf denen sich eine Telefonnummer notieren lässt, die angerufen werden kann, falls sich ein Kind verläuft oder die Begleitperson nicht wiederfindet.

„Wir freuen uns sehr, dass der Kindertag in diesem Jahr wieder stattfinden kann, und danken allen Partnern und Unterstützern, die ihn ermöglichen“, sagt Frederike Breyer, Geschäftsführerin der Pro-City GmbH. „Wir planen den Tag in enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung und achten gemeinsam mit den teilnehmenden Institutionen auf die Einhaltung der geltenden Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen“, so Breyer weiter.

Alle Besucherinnen und Besucher werden gebeten, achtsam zu sein, Abstände einzuhalten und die individuellen Vorgaben an den jeweiligen Stationen der Weltreise zu beachten.

Alle zwei Jahre veranstaltet Pro-City gemeinsam mit vielen Einrichtungen, die in und um Göttingen mit Kindern und Familien arbeiten, den „Göttinger Kindertag“. Das Veranstaltungsdatum orientiert sich am Weltkindertag, der in Deutschland am 20. September gefeiert wird.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der eigentlich für 2020 geplante Termin nicht stattfinden und wird nun aber dieses Jahr nachgeholt. Weitere Informationen gibt es im Vorfeld der Veranstaltung auf procity.de. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.