Betrag für den technischen Ausbau im Erdgeschoss

Göttinger Kulturzentrum Musa: Land fördert den Ausbau mit 164.000 Euro

+
Das Kulturzentrum Musa in der Weststadt: Es soll ausgebaut werden. Dafür gibt es finanzielle Unterstützung vom Land.

Göttingen. Rückenwind für das Göttinger Kulturzentrum Musa. Es erhält vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur einen Zuschuss von 164.000 Euro.

Das teilte das Ministerium am Dienstag mit. Der Betrag ist für den technischen Ausbau des Erdgeschosses bestimmt. Das wichtige kulturelle Zentrum in der Weststadt soll umgebaut werden. Die Veranstaltungen in der Musa werden jährlich von 80.000 bis 90.000 Gästen besucht. Genutzt wird das Zentrum derzeit von etwa 50 Bands sowie 60 anderen Gruppen genutzt. Und: Die Nachfrage nach Räumen für kulturelle Arbeit wächst.

Neben der Musa werden vom Land acht weitere Einrichtungen in Niedersachsen vom Land unterstützt. Insgesamt investiert Niedersachsen etwa 770.000 Euro in die Ausbau und die Modernisierung soziokultureller Zentren, um diese Einrichtungen nachhaltig zu stärken. Die Förderungen waren vom Landesbeirat Soziokultur empfohlen worden.

„Mit der Förderung der soziokulturellen Zentren wird mehr Menschen in Niedersachsen kulturelle Teilhabe ermöglicht. Sie sind wichtige Begegnungsstätten für Menschen mit unterschiedlichen Biographien und Herkünften und laden dazu ein, Kultur gemeinsam zu erleben und zu entwickeln“, sagt die Niedersächsische Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajic am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.