Göttinger Lions-Kalender erbrachte Erlös von 20.000 Euro

+
Adventskalender: Die Spenden, die durch den Verein erlöst wurden, haben die Götinger Lions-Clubs an das Blutdruckinstitut und die Kinder- und Jugendberatung Phoenix überreicht. 

Göttingen. Einen Reinerlös von 20.000 Euro haben die Göttinger Lions-Clubs mit dem Verkauf des Adventskalenders für die Weihnachtszeit 2016 eingenommen.

Das Geld geht jeweils zur Hälfte an die Kinder- und Jugendberatung Phoenix und das Göttinger Blutdruckinstitut.

Einen Adventskalender kreieren die Serviceclubs bereits seit mehreren Jahren. Weil er in Göttingen so gut nachgefragt wird, haben sich die Initiatoren für die Auflage von 6000 Stück entschieden. Eng arbeiten die Clubs dabei mit Göttinger Geschäftsleuten zusammen. Hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Preis, den diese dafür gespendet haben. So tragen die Unterstützer dazu bei, dass der Kalender verkauft wird. Initiatoren waren die Lions Clubs Bettina von Arnim, Göttingen, Hainberg und der Leo-Club Gutingi. (zul)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.