1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttinger Literaturherbst startet vorab in Berlin

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

In der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin wird der Göttinger Literaturherbst eröffnet.
In der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin wird der Göttinger Literaturherbst eröffnet. (Symbolbild) © Wolfgang Kumm/dpa

Der Göttinger Literaturherbst startet vorab bereits in der Bundeshauptstadt. In Berlin findet ein Gespräch mit Schriftsteller Philipp Winkler statt.

Göttingen/Berlin – Der Göttinger Literaturherbst (22. Oktober bis 6. November) startet am Freitag, 23. September, vorab – mit einer Veranstaltung in Berlin. In der dortigen Landesvertretung von Niedersachsen gibt es ab 12 Uhr ein Gespräch mit dem Schriftsteller Philipp Winkler. Um das zu erleben, ist aber keine Reise nach Berlin nötig, denn die Veranstaltung ist ab Samstag, 24. September, 20 Uhr kostenlos im Internet über Literaturherbst On Air zu sehen.

In Winklers Roman „Creep“ geht es um Schattengestalten aus dem Darknet, die nach Kontrolle, Zugehörigkeit und Befreiung streben – aber auch um die Veränderung der Menschen in der Moderne. Winkler wird im Gespräch mit Mara Becker über sein Schreiben, die „Creeps“ und das Darknet erzählen. Die Prologveranstaltung zum Festival läuft im Rahmen des öffentlichen Kunst- und Kulturprogramms „inspektionen//morgen“.

Karten für den Literaturherbst 2022 und das On-Air-Ticket gibt es hier. (Thomas Kopietz)

Auch interessant

Kommentare