1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttinger mit großer Hilfsbereitschaft für die Ukraine

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Rund 1000 Menschen waren bei der Mahnwache gegen den Krieg in der Ukraine vor dem Neuen Rathaus in Göttingen dabei.
Rund 1000 Menschen waren bei der Mahnwache gegen den Krieg in der Ukraine vor dem Neuen Rathaus in Göttingen dabei. © Michael Caspar

Große Hilfsbereitschaft in Göttingen: Knapp 25 000 Euro sind bereits auf das städtische Konto eingegangen, das Spendenzentrum in Grone ist voll mit Sachspenden – und täglich werden freie Unterkünfte gemeldet.

Göttingen – Göttingens Oberbürgermeisterin Petra Broistedt (SPD) ist begeistert: „Ich bin sehr beeindruckt davon, mit welchem Engagement die Menschen in unserer Stadt den Ukrainerinnen und Ukrainern in höchster Not helfen. Die Pandemie hat unsere Gesellschaft keineswegs auseinandergetrieben. Wir erleben gerade eine enorme Welle der Hilfsbereitschaft, die mich wie viele andere auch sehr berührt.“

„Unser Ziel ist es, mit dem Geld ein Krankenhaus in der Ukraine zu unterstützen und mit dringend notwendigen Materialien zu versorgen. Weitere Spenden sind daher sehr willkommen.“

Bis auf Weiteres keine Sachspenden mehr nötig

Das das Sachspendenlager gut gefüllt ist, sollten dort bis auf Weiteres keine Sachspenden für die Ukraine mehr abgegeben werden. Die Göttinger Berufsfeuerwehr hat aus dem Bestand des Katastrophenschutzes 2500 Dosen-Suppen gespendet, die in diesen Tagen von der Firma Hampe Recycling mit weiteren Spenden in einen LKW der Spedition Krüger geladen und in das Krisengebiet gefahren werden.

Zudem wurden etwa 120 Wohnplätze von Privatleuten gemeldet, auch hier werden es täglich mehr, teilt die Stadt mit. Der Unternehmerverband des Gastgewerbes Dehoga hat Göttinger Hotels dazu aufgerufen, Menschen, die in Göttingen zunächst keine andere Unterkunft haben, ein bis zwei Übernachtungen in ihren Einrichtungen zu gewähren. Einige Göttinger Hotels sind diesem Aufruf gefolgt.

„Für all diese Unterstützung bedanke ich mich von ganzem Herzen auch im Namen des Rats der Stadt Göttingen“, so Broistedt. (Thomas Kopietz)

Auch interessant

Kommentare