Erneute Auszeichnung für das Lumière

Göttinger Programmkino erhält nordmedia-Kinoprogrammpreis 2020

+
Das Lumière freut sich über die Auszeichnung: Statt der traditionellen Verleihung in einem Preisträgerkino haben die Kinobetreiber diesmal Fotos von sich und den Urkunden gemacht. Helge Schweckendiek, Anna Fuhry und Telke Reeck (von links). 

Das Lumière in Göttingen wurde nach 2019 jetzt erneut mit dem nordmedia-Kinoprogrammpreis ausgezeichnet.

Das Programmkino ist damit eines von 58 gewerblichen und nichtgewerblichen Kinos aus Niedersachsen und Bremen, die sich mit ihrem Programm für das vergangene Jahr beworben und eine Sonderprämie erhalten haben.

Für das Lumière gab es wie für 20 weitere Kinos in der Kategorie nichtgewerbliche Filmtheater eine Prämie von 1500 Euro – und damit einen doppelt so hohen Betrag wie im Jahr zuvor. „Wir wissen, dass die Anpassung der Kinoprogrammpreise keine wirkliche Überbrückungshilfe in Corona-Zeiten ist. Wir wissen aber auch von den Rückmeldungen der Preisträger, dass wir mit der einmaligen Erhöhung und der vorgezogenen, schnellen und unkomplizierten Auszahlung den Kinos kurzfristig eine willkommene Unterstützung haben bieten können“, so Thomas Schäffer.

Der Geschäftsführer der Medienförderungsgesellschaft nordmedia möchte die Preisträger mit der Prämie jedoch nicht nur unterstützen, sondern wie in der Vergangenheit auch für ihr herausragendes Programm ehren. „Sie sind – dazu besteht ein breiter Konsens – für das kulturelle Leben unabdingbar. Umso mehr freuen wir uns nun, dass die Kinos in Niedersachsen und Bremen wieder öffnen dürfen“, betont Schäffer.

Das Lumière wird sich zwar voraussichtlich erst im August nach der Modernisierung seiner Sanitärräume mit einem Wunschfilmprogramm zurückmelden, über den Preis freut sich das Team jedoch schon jetzt sehr: „Auch in Corona-Zeiten gibt es für die Kinos manchmal gute Nachrichten“, so Anna Fuhry vom Lumière. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.