Engstelle

Göttinger Radschnellweg: Drei Bäume müssen weichen

+
Baumfällen für den Radschnellweg: Drei Pappeln müssen im Bereich des Verbindungsweges zwischen der Groner Straße und der Straße Am Gartetalbahnhof weichen.

Göttingen – Der Göttinger Radschnellweg, der nach Rosdorf verlängert wird, hat im Bereichs des Verbindungsweges zwischen Groner Landstraße und Am Gartetalbahnhof eine Engstelle.

Um Fußgängern und Radfahrern dort eine höhere Sicherheit zu bieten und die jeweiligen Wege voneinander zu trennen, muss der Weg an dieser Stelle verbreitert werden. Deshalb müssen laut Göttinger Stadtverwaltung drei der dort stehenden Pappeln gefällt werden.

Ursprünglich war vorgesehen, die neu zu erstellenden Rad- und Fußwege an den Bäumen vorbeizuführen. Wie sich während der Bauphase gezeigt hat, machen es die Wurzeln der drei Bäume unmöglich, den Fußweg zu bauen. Die Bäume stehen besonders dicht an der geplanten Trasse. Fünf weitere Bäume können erhalten bleiben. In diesem Bereich war es möglich, die Planung anzupassen.

Die mit der Naturschutzbehörde und mit einem ornithologischen Gutachter abgestimmten Fällarbeiten finden in dieser Woche statt. Für die Bäume ist Ersatz vorgesehen, der im Herbst gepflanzt werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.