Göttinger Schüler kreieren eigene Sportkleidung-Kollektion

+
Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) Göttingen: Die Schule präsentiert eine eigene Sportkleidung-Kollektion. Daraus soll eine Schüler-Firma werden.  

Göttingen. Was bei Sportvereinen üblich ist, gibt es jetzt auch im Otto-Hahn-Gymnasim (OHG) – eine eigene Kollektion. Dafür gesorgt haben vor allem Schüler aus dem Jahrgang 9 Politik/Wirtschaft.

Die Fan-Kollektion bietet von der Trinkflasche über den Kaffeepott, vom klassischen T-Shirt über den angesagtenHoodie bis zur Trainingsjacke, Umhängetasche und OHG-Sporttrikot insgesamt 19 Produkte, alle mit Schriftzug und OHG-Logo, versteht sich.

Kreiert haben die Kollektion die Neuntklässler in Kooperation mit dem Göttinger Sportgeschäft Freckmann. Die Produkte gibt es bereits zu kaufen, sie können über ein auf der Schulhomepage hinterlegten Bestellcoupon geordert werden.

Auch Sammelbestellungen sind möglich, die bei der stellvertretenden Schulleiterin Iris Bruse abgegeben werden können. Sie wird dann Abwicklung mit dem Lieferanten Freckmann übernehmen. Ausgeliefert könnte dann mehrmals im Jahr – bei entsprechender Nachfrage. Angeboten werden die Produkte der OHG-Linie zu „fairen Preisen“, wie die Organisatoren sagen, die aber über den Verkauf durchaus ehrgeizige Ziele verfolgen, nämlich viele Schüler auszustatten und so Geld für die Schule einzunehmen. Das Finanzielle aber spielt für die Schulleitung eine untergeordnete Rolle. Iris Bruse wünscht sich vielmehr, dass über das Tragen und Benutzen der OHG-Produkte eine stärkere Identifikation mit der Schule entsteht – eben wie im Sportverein.

Die Nachfrage in den unteren Klassen sei schon gut, in der Oberstufe könnten noch mehr Schüler den OHG-Shop entdecken und zuschlagen. Um den Verkauf anzukurbeln haben die Schüler der WPU-Stufe 9 PoWi, deren Leiterin Iris Bruse ist, einen Show-Room in der Schule eingerichtet, wo die OHG-Produkte angeschaut werden können.

Auch einen Flyer haben die Schüler erstellt, der über die Kollektion und Bestellbedingungen informert. Die erste Bestellung soll am 24. April auf den Weg gebracht werden. Und bald darauf wird die OHG-Kollektion optisch zum

Aus dem Projekt soll indes noch mehr werden: eine Schülerfirma, in der die OHG-Schüler ihrer OHG-Kollektion von der Kreation bis zum Verkauf abwickeln. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.