Niedersächsischer Kurzfilmpreis

Göttinger Schüler landen mit Kurzfilm auf Platz zwei

+
Szene aus dem Kurzfilm der Schule am Tannenberg in Göttingen: In „Mut – ich? Mutig!“ sind Trickfilmanimationen zu sehen.

Göttingen. Mit ihrem Film „Mutig – ich? Mutig!“ haben die Mädchen und Jungen der Schule am Tannenberg in Göttingen beim niedersächsischen Kurzfilmpreis „Ganz schön anders“ den zweiten Preis gewonnen.

Die Jugendlichen verarbeiten in dem Film ihre eigenen Erlebnisse, in denen sie mutig sein mussten. Sie sind füreinander eingestanden, auch wenn sie bedroht wurden. Sie haben ihre Angst vor Spinnen überwunden oder den Mut gehabt, ihre Liebe zu gestehen. Es sind Geschichten, die von dem Mut erzählen, sich vor Anderen zu zeigen, wie man ist. Die Mädchen und Jungen der Schule am Tannenberg haben mit ihrem Film ein Frühstücksbuffet in einem Café ihrer Wahl gewonnen.

Inklusiver Wettbewerb

Mehr als 450 Schüler aus ganz Niedersachsen waren zur Preisverleihung nach Hannover gekommen. Insgesamt beteiligten sich 174 Filmteams der Jahrgangsstufen 8 bis 10 an dem inklusiven Wettbewerb „Ganz schön anders“, welcher bereits zum dritten Mal veranstaltet wurde. 89 Kurzfilme von behinderten und nicht-behinderten Jugendlichen standen der Jury zur Wahl. „Wir wollen mit dem Wettbewerb Begegnungen zwischen behinderten und nichtbehinderten Jugendlichen fördern und so Vorurteile und Berührungsängste abbauen“, sagt Projektleiter Markus Götte. Der Wettbewerb beinhaltet auch barrierefreie Drehbuch- und Filmworkshops und richtet sich an Förder- und Regelschulen.

Veranstalter des Wettbewerbs ist der Verein Blickwechsel in Zusammenarbeit mit Markus Götte vom Königsworth Medienbüro in Hannover. Hauptförderer ist die Klosterkammer Hannover.

An dem Kurzfilm „Mutig – ich? Mutig!“ waren beteiligt: Sophia Briese, Tim Diedrich, Ann-Christin Kücking, Lina Rode, Chiara Wendmunegh, Aaron Oberländer, Jan Kaciran, Lisa Nickol, Tanja Reuß, Chiara Spellmann und Isabella Reichenberg. 

.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.