30 Künstler erhalten Förderung 

Göttinger spenden mehr als 30.000 Euro an Künstler 

+
Der Vorstand des Göttinger Vereins Kunst: (von links) Wilfried Arnold, Anne Moldenhauer, Inge Mathes und Nils König.

Bisher wurden mehr als 30.000 Euro von Göttinger Bürgern an selbstständige Künstler gespendet. Nach einer Juryentscheidung konnten somit 30 Künstler unterstützt werden, wie der Kunst Verein mitteilte.

Bisher wurden mehr als 30.000 Euro von Göttinger Bürgern an selbstständige Künstler gespendet. Nach einer Juryentscheidung konnten somit 30 Künstler unterstützt werden, wie der Kunst Verein mitteilte.

„Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass die Spendenbereitschaft der GöttingerInnen so groß ist“, erklärt Nils König vom Kunst-Vorstand. Viele der geförderten Künstler hätten bereits die von ihnen angekündigten kleinen Videos produziert. Diese sind auf der Kunst-Webseite zu sehen.

„Die Spendenaktion geht nun in die 3. Runde“, erzählt Anne Moldenhauer aus dem Kunst-Vorstand. Bis Mittwoch, 8. Juli, könnten weitere von der Corona-Krise betroffene Künstler Projektanträge beim Verein Kunst über die Musa, das Kaz und das JT stellen. Am 10. Juli werde die Jury von Kunst dann die am härtesten betroffenen Künstler auswählen. Details zur Antragstellung gebe es im Internet.

Göttinger Bürger könnten weiterhin auf das Kunst-Konto (IBAN: DE622605 0001 0050 5892 17) mit dem Stichwort „Corona-Spende“ für betroffene Künstler spenden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.